DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
Diesen Artikel Deinen Freunden per Mail empfehlen
Artikel:   versendendruckenkommentieren
Von SDAJ

Der 60. Geburtstag der Weltfestspiele (Infos unten) wird im August diesen Jahres in Caracas, Venezuela gefeiert. 2.500 Gäste werden erwartet. Neben Jugendlichen aus aller Welt sind auch die Veteranen der Weltfestspiele herzlich eingeladen. Es wird aber nicht nur gefeiert. Schließlich überzieht der Imperialismus den Planenten nach wie vor mit Krieg und Elend. So wird es verschiedene Diskussionsforen geben, in denen man sich über andere Ländern informieren und über Kämpfe austauschen kann. Geplant ist in diesem Rahmen auch das 1. Internationale Vorbereitungstreffen für die 17. Weltfestspiele. Diese sollen 2009 stattfinden, als ausrichtet angeboten haben sich Jugendorganisationen aus Indien.

Die SDAJ will sich diesen Geburtstag natürlich nicht entgehen lassen. Deshalb organisieren wir vom 21. bis 31. August 2007 eine Reise nach Venezuela. Wir bleiben aber extra etwas länger um die bolivarianische Revolution kennen zu lernen. Wir wollen mit den Menschen sprechen und diskutieren, die die Träger dieser Revolution sind.

Mit der kommunistischen Jugend Venezuelas (JCV) organisieren wir eine Rundreise, bei der wir Land und Leute aber eben auch ihr Leben und ihre Kämpfe kennen lernen wollen.

Geplant sind Gespräche mit den GenossInnen der JCV und PCV, den Massenorganisationen und der anderen Parteien, sowie mit Gewerkschaftsvertretern und SchülerInnen. Wir wollen Missionen, Fabriken, Kooperativen und Jugendzentren besuchen. Natürlich stehen auch Sehenswürdigkeiten und die Schauplätze der Kämpfe auf dem Programm.

Kosten wird die Reise 1300,- Euro für Flug, Unterbringung und Verpflegung. Wer also Interesse bekommen hat mitzufahren, der meldet sich einfach bei der SDAJ. Falls ihr Menschen kennt, die es auch interessieren könnte, leitet die Mail doch bitte weiter. Anmeldeschluss ist der 1. Juli. Die Reisekosten müssen bis zum 15. Juli beim Reisebüro eingegangen sein.

SDAJ Bundesvorstand
Hoffnungstraße 18
45127 Essen

Tel: 0201/230633
Fax: 0201/230693
Mail: sdaj_international@gmx.de
http://www.sdaj-online.de/viva-venezuela/


Wer nicht mir kann aber trotzdem etwas beisteuern möchte kann spenden:

SDAJ Bundesvorstand
Konto: 100 489 2000
BLZ: 100 900 00
Berliner Volksbank
Stichwort: Viva Venezuela


Vorläufiges Programm:


21.8. Flug
22. / 23.8. Stadtbesichtigung Caracas, Besuch sozialer Missionen und Jugendzentren, Treffen mit SchülerInnen
24. - 27.8 Geburtstag der Weltfestspiele
28. / 29.8. Treffen mit Mitgliedern der Gewerkschaften, der JCV, Minister David Velasquez, Besuch von Kooperativen und Fabriken
30.8. Ausflug zum Strand
31.8. Rückflug
1.9. Ankunft in Frankfurt

Kleine Geschichte der Weltfestspiele

Als sich im Sommer 1947 in Prag 17.000 Jugendliche trafen um die ersten Weltfestspiele zu feiern, da war ihnen sicherlich nicht klar welche Tradition sie damit starten. 2 Jahre nachdem der imperialistische Weltkrieg Tod und Elend gebracht hatte - in Prag waren die folgen des faschistischen Terrors noch überall sichtbar - war es vor allem die Jugend, die den Kampf für eine friedliche und solidarische Welt aufgenommen hatte. Nie wieder sollte der Imperialismus die Chance haben die Völker gegeneinander zu hetzen.

Zusammen mit dem Weltbund der demokratischen Jugend (WBDJ) entwickelte sich aus diesem Ansatz eine Tradition, die in den letzten 60 Jahren hunderttausende Jugendliche zusammengeführt hat und damit zum größten politischen Jugendtreffen der Welt geworden ist. Viele Generationen konnten die Chance nutzen, anderen Länder kennen zu lernen, vor allem aber mit Jugendliche aus allen Kontinenten zu diskutieren und gemeinsame Aufgaben zu beschließen.

Jugendliche aus der Bundesrepublik hatte es dabei nicht immer einfach. 1951, gerade war die FDJ im Westen verboten worden, mussten sich die Teilnehmer ihre Einreise nach Berlin erkämpfen. Sie schwammen durch die Elbe oder gingen illegal über die grüne Grenze. Angekommen in der DDR wurden sie freundlich empfangen und konnten gemeinsam mit 26.000 Jugendlichen die 3. Weltfestspiele begehen.

Nach ihrer Gründung 1968 war die SDAJ immer vorn mit dabei, wenn es um die Weltfestspiele ging. Dabei wurde immer versucht ein möglichst breites Bündnis zu schaffen um Jugendlichen aus allen Bereichen die Teilnahme zu ermöglichen.

Nach den 13. Weltfestspielen 1989 in Korea begann auch für den WBDJ und die Weltfestspielbewegung eine schwere Zeit. Erst 1997 konnte die Tradition fortgesetzt werden. Das sozialistische Cuba lud zu den 14. Weltfestspielen ein. Über Algerien 2001 ging es in die Hauptstadt Venezuelas Caracas. Dort trafen sich 17.000 Jugendliche zum Diskutieren, Feiern und natürlich um das revolutionäre Venezuela kennen zu lernen. Mit darunter waren 200 Jugendliche aus Deutschland, junge Gewerkschafter, SDAJler und viele mehr.

 
Creative Commons CC BY-NC-ND 4.0
Inhalt (Text, keine Bilder und Medien) als Creative Commons lizensiert (Namensnennung [Link] - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen), Verbreitung erwünscht. Weitere Infos.