DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
Diesen Artikel auf Renren™ posten teilen
Artikel:   versendendruckenkommentieren

Ein biographischer Bericht dieser kommunistischen und antifaschistischen Familie ist soeben in Hannover im SchöneworthVerlag erschienen. Im Mittelpunkt steht eine Familie, die im Kaiserreich, in der Weimarer Republik, in der Zeit des Faschismus und unter der Adenauer-Justiz verfolgt worden ist.

Großbildansicht duerrbeck_buch.gif (60.2 KB)
Großbildansicht duerrbeck_buch.gif (60.2 KB)
SchöneworthVerlag, ISBN: 978-3-9811060-2-2
Herta Dürrbeck, die in den 1950er Jahren Abgeordnete des Niedersächsischen Landtages war, saß von 1934 bis 1936 im Gerichtsgefängnis Hannover wegen ihres Widerstandes gegen die Nazis. 20 Jahre nach ihrer Haftentlassung musste sie im gleichen Gefängnis erneut antreten, weil sie als Abgeordnete mit ihren KPD-Landtagskollegen einen Artikel unterzeichnet hatte, der Jugendliche aufrief, trotz Polizeischikanen nach Berlin zum Deutschlandtreffen zu fahren. Das brachte ihr 3 Monate Haft wegen Unterstützung der illegalisierten FDJ ein. Im Jahre 1963 wurde sie erneut von der Adenauer-Justiz verurteilt. Man unterstellte ihr und drei weiteren Frauen, nach Verbot der KPD 1956 bis zur Auflösung des Demokratischen Frauenbundes in der Bundesrepublik 1957, die Arbeit der illegalen KPD fortgesetzt zu haben. Verurteilt zu einem Jahr Gefängnis musste sie nun im Frauengefängnis Vechta bzw. im Gefängnislazarett Lingen/Ems die verhängte "Strafe" absitzen.

Im Vorwort schreibt Dr. Ulrich Schneider, Bundessprecher der VVN-BdA : "Der besondere Reiz liegt darin, dass hier nicht wissenschaftlich distanziert über diese beiden Personen geschrieben, sondern dass ein Familienmitglied, der Sohn, der mit den politischen und gesellschaftlichen Idealen der Eltern übereinstimmt, seine Sicht auf diese Menschen, ihr Handeln und ihr Schicksal nachzeichnet."

Herta Dürrbeck und ihr späterer Lebensgefährte Fritz Maiwald waren beide bis zu ihrem Tode aktiv in der Initiative der Opfer des Kalten Krieges.

Audiodatei

Die Lesung zum Buch "Karl und Herta Dürrbeck - Aus dem Leben einer hannoverschen Arbeiterfamilie" von Peter Dürrbeck steht auf www.secarts.org zum Download bereit:

- Lesung als MP3-Datei (75 min., 54 MB)



Karl und Herta Dürrbeck - Aus dem Leben einer hannoverschen Arbeiterfamilie

Aufgeschrieben von Peter Dürrbeck

SchöneworthVerlag
ISBN 978-3-9811060-2-2


 
Creative Commons CC BY-NC-ND 4.0
Inhalt (Text, keine Bilder und Medien) als Creative Commons lizensiert (Namensnennung [Link] - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen), Verbreitung erwünscht. Weitere Infos.