DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
Diesen Artikel auf Digg™ posten teilen
Artikel:   versendendruckenkommentieren (9)
Von Lars

Es war schon ein Ärgernis für die geplagte deutsche Volksseele. Da ist man immer gut drauf, schickt zehntausende in die Partyzonen vor die Kameras der Eurovision, schickt witziges wie Guildo und Raab oder Country/Blues mit Texas Lightning und Max, schließlich Peinliches wie Gloria oder einen Softporno (Alex/Oskar im letzten Jahr): Gewinnen beim Eurovision Song Contest tun nur die anderen. Die Nachbarn in Europa wählen sich halt selber. Mit den vielen neuen Staaten wurde es noch extremer...

Eine Regeländerung musste her, bezeichnenderweise ein Rückschritt in die Gründerjahre. Das Volk, das lieber die befreundete Nachbarnationen wählte (Regelhinweis: Niemand darf für sein eigenes Land anrufen, es sei denn man fährt zur Grenze und nutzt deren Handynetz), durfte nicht mehr alleine bestimmen. Zu wenig wusste es, wer denn den ganzen Spaß wirklich bezahlt. Was nutzt Deutschland schon der privilegierte Status, garantiert starten zu dürfen, wenn man bei der Punktevergabe am Schluss leer ausgeht? Eine Jury, deren Zusammensetzung irgendwie von irgendwem bestimmt wird, soll zu 50% nunmehr aufpassen, dass auch der Richtige richtig viele Punkte erhält. Ein Risikofaktor bleibt, haben doch die millionenfach anrufenden Zuschauer (Anruf aus der BRD 14 Cent vom Festnetz) immer noch ein gewisses, wenn auch nicht mehr öffentlich nachvollziehbares Mitspracherecht. Das muss man halt riskieren, zum Ausgleich hat man die Anrufdauer von nur 15 Minuten nach den Auftritten verlängert: Ab Sendungsbeginn darf man jetzt anrufen, die Nutzung der Wahlwiederholungstaste wird gerne gestattet. Sehr gerne!

Waren so die Grundvoraussetzungen gesetzt, konnte Deutschland in die Vollen gehen: Unter der Regie des Kirmesboxers Raab und mit reichlich Deutschlandfahnen bewaffnet (wer weiß denn, ob die bei der WM überhaupt lange eingesetzt werden können), suchte man mit viel Aufwand eine Kandidatin und baute diese auf. Dabei wurde eine angeblich moderne Figur geschaffen, die geschminkt wird nach Typ Schneewitchen und gleichzeitig die selbstbewusste, junge Frau verkörpern soll. Frech genug dafür war sie und so trotten auch gerne sonst uninteressierte Zuseherinnen mit. Dass der Siegertext so ziemlich das Unterwürfigste ist, was herstellbar war, macht nichts, Lena ist cool, Lena ist deutsch, wir sind Grand Prix. Und da kann man ruhig singen nach dem Motto: Ich werfe mich auf den Rücken und Du machst den Rest.

Der Intendant des MDR (Udo Reiter) merkte nach der deutschen Vorentscheidung an: „Singen kann sie nicht, aber ihr Großvater war deutscher Botschafter in Moskau: Andreas Meyer-Landrut.“ Eine zutreffend skurrile Verbindung zweier Dinge, die nichts miteinander zu tun haben.

Aber nun erstmal angeschnallt und Spucktüten bereithalten für die Textübersetzung von „Satellite“:

Für dich bin ich überall hingegangen,
hab sogar meine Haare gestylt – für dich!
Hab neue Unterwäsche gekauft – in blau!
Und sie neulich gleich angezogen.
Liebster – du weißt ich kämpfe für dich
hab auf der Veranda das Licht für dich angelassen.
Egal ob du süß oder grausam bist
ich werde dich so oder so lieben.
Liebster – ich muss dir sagen, was ich für dich fühle
weil ich keine Minute ohne deine Liebe sein kann.
Wie ein Satellit kreise ich um dich herum.
Und ich würde in die Nacht hinaus fallen,
wenn ich nur eine Minute ohne deine Liebe sein müsste.
Liebster, mich hat’s ziemlich stark erwischt,
hab das Beste für dich aufgehoben.
Manchmal machst du mich zwar traurig,
aber ich will es nicht anders haben.
Meine Absicht ist klar und aufrichtig.
Armors Pfeil ist nur für dich bestimmt.
Hab mir sogar kürzlich die Zehennägel für dich angemalt.
Ich folge dir, wo immer du auch hingehst.
Du bestimmst das Tempo,
wir werden schnell und langsam sein,
und ich werde Dir folgen.
Ich gehöre dir.
Eine Kraft – stärker als die Schwerkraft,
es ist einfach Physik und es gibt kein Entrinnen.


Treue Fans des „Grand Prix“ erkennen den Mut an, eine Kandidatin ins Rennen zu schicken, die weder singen, tanzen oder akzentarm Englisch artikulieren kann (das Lied sollte in dieser Sprache sein), Respekt. Die Erfahrung zeigt, dass die Nachahmung des letzten Gewinnertitels (heuer: Junge Männer mit Sangeskraft: 5, Geigen auf der Bühne: 3) keinen Erfolg bringt. Trotzdem war es gewagt, es wäre letztes Jahr wohl noch daneben gegangen.

Nachtrag: Nach der Abstimmung des Grand Prix folgt immer die nochmalige Darbietung des Siegertitels. Auch hier glänzte „die Lena“ (wie es wohl von Stunde an heißen dürfte) mit einzigartiger Peinlichkeit: Lustlos quälte sich die Siegerin, zumindest in Ansätzen in Text und Ton dem Original gerecht zu werden, um dann nach absolvierter Pflichtübung (diesmal zumindest ohne Tanzen) in deutsch herumzuplappern, bis die norwegische Regie der Eurovision sie dankenswerterweise mitten im Wort abdrehte.

Kein Ruhmestag für die Musik in Europa und die bange Frage: Wie überstehen wir bloß die Grand Prix-Veranstaltung im nächsten Jahr, die wohl in Hannover oder Berlin drohen dürfte?

Na mit Lena: Lieber einmal nicht anschalten!

 
Creative Commons CC BY-NC-ND 4.0
Inhalt (Text, keine Bilder und Medien) als Creative Commons lizensiert (Namensnennung [Link] - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen), Verbreitung erwünscht. Weitere Infos.
 


 
Kommentare anzeigen: absteigend   aufsteigend
   Kommentar zum Artikel von secarts:
Samstag, 12.06.2010 - 15:48

Da scheint jemand die Einschläge nicht mehr zu spüren...

...aber so langsam scheint mir die Luft aus dem kleinen Egobashing raus zu sein. Deswegen möchte ich jetzt mal darum bitten, dieses mittlerweile eher mitleidserregend wirkende Geplärre ab sofort einzustellen (und ggfls. zu einer sachlichen Diskussion zurückzufinden, soweit das überhaupt gewünscht ist). Will heißen: in Zukunft löschen wir weitere Troll-Beiträge.

...das dürfen wir aber nicht, wir alten kommunistischen Spielverderber? Und ob wir das dürfen, hier haben wir Hausrecht. Und um die berühmten Forenregeln nochmal reinzuzitieren: " erst denken, dann handeln - was über keinerlei Neuigkeits-, Informations- oder wenigstens Belustigungswert verfügt oder sinnvoll auf einen solchen Beitrag eingeht, kann man sich sparen. Damit macht man den Moderatoren weniger Arbeit."
- Nun ist der Belustigungswert natürlich Geschmackssache, und was der eine lustig findet, muss keineswegs auch von anderen so empfunden werden, ist schon richtig... Aber auch das lösen wir mit bolschewistischer Effizienz: hier gilt unser Geschmack, und keiner sonst.

Also, Lenafans & Co.: Contenance. Sonst macht ihr hier 'nen langen Schuh.

Capito?


  Kommentar zum Artikel von Lenafan:
Freitag, 11.06.2010 - 14:42

"Nu nimm dich mal nicht allzu wichtig :-)"
Ich bin wichtig, das weißt Du doch. Ohne mich hätte dieser bemitleidenswerte Artikel keinen einzigen Kommentar, ich mische Eure Bude auf!

"so gut, dass man sich über dich mehr als belustigen könnte, biste halt doch nicht."
Haha, Du sprichst aus, was ich über Dich denke. Man beachte: "belustigen KÖNNTE". Das war klar...

"ein auf elaboriert getrimmtes pseudopsychoanalytisches Dummsprech."
Das war ein Filmverweis. Warum verwundert es micht nicht, dass Du das nicht kapiert hast?

"Warum, wenn wir hier so unwichtig sind und doch "das Volk" immun gegen uns ist, ereiferst du dich eigentlich so?"
Weil Deine Reaktionen wirklich lustig sind! Du hast Humor, auch wenn Dir das wohl noch keiner gesagt hat.

"Haste nix besseres zu tun, nix mehr zu feiern?"
Mann, ich hab echt Mitleid mit Dir. Noch nie im Leben gefeiert zu haben - kein Wunder, dass man da auf dumme Gedanken kommt...

"und du? Hängst vor dem PC rum, ärgerst dich"
Na, wenn Du immer schon kurze Zeit nach meinem Beitrag antwortest, frage ich wohl besser nicht, wie Du Dein Leben verbringst, und vor allem wo...

"stoppelst mit merklicher intellektueller Mühe deine Vorurteile zusammen"
Sag mal, hast Du Dich eben mal schreiben sehen:
"Vernichtungsphantasien gegen Volksschädlinge und Wehrkraftzersetzer"
Da haben wir's wieder. In was für einer Traumwelt lebst Du eigentlich?

"und verpasst die Party"
Ne, ich war dabei und hab Spaß gehabt! Ich verweise mal auf Wikipedia, damit Du nachlesen kannst, was das ist: Link ...jetzt anmelden!

"Nu geh doch endlich mal feiern. Dein Volk wartet!"
Ah, ich brauch' mal 'ne Pause hier bei Euch in der kühlen, grauen Höhle :)
Ich hoffe Ihr treibt nichts Unanständiges da unten ;)


"kicher! du bist ja total banane, lenafan! ich schreib jetzt gar nix mehr dazu, ich lach nur noch!!"
Siehst Du, wir profitieren hier von einander. ;) Im Gegensatz zu diesem Ullemulleguh kannst Du wenigstens noch lachen, das ist gut!

"Vielleicht sucht er nur neue Freunde?! Dann allerdings sollte er seine Kommunikationsstrategie nochmal grundsätzlich überdenken..."
Ach komm, lass Dir doch mal was besseres einfallen! Wer diese alte Leier heute noch bemüht, macht sich selbst lächerlich - vor allem, weil es offenkundig eher auf Deine Genossen als auf mich zutrifft.

Solltet Ihr Euch nicht freuen, dass sich endlich mal ein Fremdling auf Eure Seite verirrt hat?
Immer im eigenen Saft schmoren tut dem Kopf nicht gut, das sieht man ja hier an den verirrten Gedankengängen in so manchen Kommentaren.
Es scheint sich ja nicht alle Tage jemand für kommunistische Propaganda zu interessieren...

Ach ja, Ullumullug, wann beantwortst Du endlich meine Fragen?!


  Kommentar zum Artikel von Mr. Pong: Webseite
Montag, 31.05.2010 - 19:21

"Warum, wenn wir hier so unwichtig sind und doch "das Volk" immun gegen uns ist, ereiferst du dich eigentlich so? Haste nix besseres zu tun, nix mehr zu feiern?"

Vielleicht sucht er nur neue Freunde?! Dann allerdings sollte er seine Kommunikationsstrategie nochmal grundsätzlich überdenken...

...aber Vorsicht: du bist hier auf feindlichem Terrain, "Lenafan". Diese Leute sind gefährlich - und im Bunde mit der immer noch existierenden Underground-Stasi, dem Mossad und dem chinesischen Geheimdienst (der sie übrigens auch bezahlt!). Ihre Zentrale ist übrigens unter dem Pentagon, und ihr einziges Ziel das endgültige finis germaniae!

Grüßle, Mr. Pong


   Kommentar zum Artikel von paulina:
Montag, 31.05.2010 - 17:24

kicher! du bist ja total banane, lenafan! ich schreib jetzt gar nix mehr dazu, ich lach nur noch!!


  Kommentar zum Artikel von Ullemulleguh:
Montag, 31.05.2010 - 17:23

"Habe ich jetzt Eure nekromantische Hammer-und-Sichel-Idylle gestört?"

Nu nimm dich mal nicht allzu wichtig :-)

...so gut, dass man sich über dich mehr als belustigen könnte, biste halt doch nicht. Da hilft auch kein auf elaboriert getrimmtes pseudopsychoanalytisches Dummsprech.

Aber das alleine offenbart Abgründe, in die ich lieber gar nicht blicken will. Warum, wenn wir hier so unwichtig sind und doch "das Volk" immun gegen uns ist, ereiferst du dich eigentlich so? Haste nix besseres zu tun, nix mehr zu feiern? 'N bisschen mit ner erigierten Flagge durch die Straßen rennen zum Beispiel? Gibt doch eigentlich gar keinen Grund, hier deine Vernichtungsphantasien gegen Volksschädlinge und Wehrkraftzersetzer, die "die Lena" irgendwie nicht mögen, zu verbalisieren, wenn "das Volk" alles so ganz anders sieht... Draußen tobt der Mob und das Sommermärchen, und du? Hängst vor dem PC rum, ärgerst dich über die Ewiggestrigen, stoppelst mit merklicher intellektueller Mühe deine Vorurteile zusammen - und verpasst die Party.

Nu geh doch endlich mal feiern. Dein Volk wartet!


  Kommentar zum Artikel von Lenafan:
Montag, 31.05.2010 - 16:56

"So klingt das, wenn die Volksgemeinschaft mal wieder Schädlinge aussondert."
Ja, natürlich. Warum war mir das nicht gleich klar? Was anderes gibt es in Eurer Welt ja nicht. Da gibt es Euch - und da gibt es die, die nicht zu Euch gehören (also alles Faschisten).

"er ist 'ne Spaßbremse, links, gehört in Löcher (oder in Lager?!)"
Nun, da oben steht doch: "Im Link ...jetzt anmelden! > Journal gibt es keine Nettiquette. Wenn du der Meinung bist, dass harte Worte gerechtfertigt sind, tu dir keinen Zwang an, denn falsche Höflichkeit hat hier nix verloren."
Daran habe ich mich gehalten...

Ullemulleguh wittert da natürlich schon die Machtergreifung, die in seinen feuchten Träumen immer kurz vorm Höhepunkt steht. Die Frage ist doch, worauf holst Du Dir einen runter?

"Auch da darf dann jede/r ins KZ gewünscht werden"
Mann mann mann, Du hast die geschlechtslosen Identitäten vergessen! Tz!

"ICH werde mich genau dann freuen, wenn Typen wie DU sich schämen, ihr Maul aufzureissen."
Danke, gleichfalls!
Wer "stört, wer Kritik anmeldet, wer sich eine eigene Sicht erlaubt..." ist bei Dir wohl auch nicht so gern gesehn. Wo wünschst Du mich hin?


Und nun zu Dir, paulina!
"ich gegen jeden, aber auch wirklich jeden nationalen taumel absolut immun"
...und ich bin froh, dass das Volk gegen Leute wie Dich immun ist!

"VERSTEHEN kann man lenchen ja eh kaum"
Muss man das? Waren die anderen Teilnehmer, über die sich der Lars ausschweigt, in dieser Hinsicht besser?
Naja, wäre ja auch ein Wunder, wenn nekrophil-kommunistische Spießer sich mal über etwas freuen könnten.

Habe ich jetzt Eure nekromantische Hammer-und-Sichel-Idylle gestört?


   Kommentar zum Artikel von paulina:
Montag, 31.05.2010 - 09:04

tja, das ist halt glücklicherweise der unterschied zwischen uns, lenafan: ICH habe gedacht, ach du scheiße, wie wird das erst, wenn die jetzt auch noch die wm gewinnen?! wohlgemerkt: ich denke DIE, nicht WIR...
und das ist was, worauf ICH tatsächlich stolz bin: daß ich gegen jeden, aber auch wirklich jeden nationalen taumel absolut immun bin!
kleine anmerkung noch zu lenas liedchen: es ist zwar ein dümmlicher text, aber die sexismus-debatte würde ich daran jetzt nicht unbedingt aufmachen. und, wie lars schon so treffend bemerkte, VERSTEHEN kann man lenchen ja eh kaum...



  Kommentar zum Artikel von Ullemulleguh:
Sonntag, 30.05.2010 - 20:20

"ekelhaft... hasserfüllt... linke PC-Spaßbremsen... elenden Hasser... kriecht zurück in die Löcher,..."
So klingt das, wenn die Volksgemeinschaft mal wieder Schädlinge aussondert. Wer den nationalen Taumel stört, wer Kritik anmeldet, wer sich eine eigene Sicht erlaubt, wer nicht BILD, SPON oder RTL nachplappert, der ist 'ne Spaßbremse, links, gehört in Löcher (oder in Lager?!).

Hört genau hin! Wenn ganz Deutschland sich versammelt, um sich auf sich selbst einen runterzuholen, um Krisen, Katastrophen und Kriege für nen Moment wegzudelirieren und all diejenigen, die sich noch eine eigene Meinung bilden, hinauszusäubern, dann klingt das ganz genau so. Der GP ist der Vorgeschmack, die WM kommt noch. Auch da darf dann jede/r ins KZ gewünscht werden, der die schwarz-rot-goldene Idylle zu stören wagt. Die neuen Party-Blockwarte werden das schon freiwillig und umsonst übernehmen.

"Wann könnte sie/es/er sich denn freuen?"
ICH werde mich genau dann freuen, wenn Typen wie DU sich schämen, ihr Maul aufzureissen.

Wegtreten, feiern gehn!


  Kommentar zum Artikel von Lenafan:
Sonntag, 30.05.2010 - 19:08

Was für ein ekelhafter, hasserfüllter Text. Da kann sich ja jemand gar nicht freuen.

Wann könnte sie/es/er sich denn freuen?

Wenn für Deutschland endlich ein schön durchgegendertes Wesen auftritt,
das nicht vom volk ausgewählt wurde,
ganz ohne den bösen, extrem-übelst-geht-ja-gar-nicht-sexistischen Text,
so perfekt und lustlos singt wie der/die/das AutorIn schreibt,
die FanInnen ihre Deutschlandfahnen im Klo runterspülen,
Deutschland verliert, weil Ostblockstaaten sich ohne Rücksicht auf Geschmack die Punkte zuschachern?

Nein danke, wir haben schon genug linke PC-Spaßbremsen im Land.
Ihr elenden Hasser, kriecht zurück in die Löcher, aus denen Ihr gekommen seid!