DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
Diesen Artikel auf Renren™ posten teilen
Artikel:   versendendruckenkommentieren

Einladung zur Online-Veranstaltung im Rahmen der Konferenzen "Der Hauptfeind steht im eigenen Land!"

Die XII. Konferenz "Der Hauptfeind steht im eigenen Land" in Berlin im Mai 2020 musste abgesagt werden. Aber wir werden uns weder durch Viren noch Verbote aufhalten lassen, uns für den Frieden und den Kampf gegen den deutschen Imperialismus geistiges Rüstzeug zu erarbeiten - wie wir es seit 2009 jedes Jahr getan haben. Wir wollen uns dabei auch technisch verbessern (virtuelle Aktivitäten) und darin üben, möglichst unabhängig von Seuchen jeglicher Art und anderen Schwierigkeiten agieren zu können.
Wir werden auf Online-Veranstaltungen Gespräche mit Referenten führen, die zugesagt hatten, auf der XII. Konferenz zu sprechen. Wir werden sie über ihr Referatsthema befragen und auch darüber, wie sie ihr ursprüngliches Thema im Schatten von „Corona“ sehen.

Als Schwerpunktthema der XII. Konferenz war geplant gewesen:

»Der Hauptfeind jedes Volkes steht in seinem eigenen Land!«
Zwischenimperialistische Widersprüche und Kriegsgefahr heute


Und das ist unsere erste Online-Veranstaltung:

Gespräch mit Jörg Kronauer (german-foreign-policy.com)
zum Thema:
Wo steht der deutsche Imperialismus militärisch?
Donnerstag, 21. Mai 2020, 13 Uhr


Die Online-Veranstaltung als Video-Mitschnitt: Ansehen/Download (registrierte Nutzer)

Die Online-Veranstaltung als Audio-Spur: Ansehen/Download (registrierte Nutzer)

So kann man an der Veranstaltung teilnehmen und mitdiskutieren:
Zoom-Meeting beitreten:
https://us02web.zoom.us/j/82669569754
Telefonisch:
069 7104 9922 (Meeting-ID: 826 6956 9754)
Schnelleinwahl mobil:
+496971049922,,82669569754#

Hier kann man die Veranstaltung als Livestream miterleben:
http://www.gegen-den-hauptfeind.de


Die Veranstaltung wird als YouTube-Video dokumentiert werden.

Kontakt und Informationen:
http://www.gegen-den-hauptfeind.de
info@gegen-den-hauptfeind.de


Veranstalter:
Internet-Plattform www.secarts.org
in Medienkooperation mit der Tageszeitung »junge Welt«

 
Creative Commons CC BY-NC-ND 4.0
Inhalt (Text, keine Bilder und Medien) als Creative Commons lizensiert (Namensnennung [Link] - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen), Verbreitung erwünscht. Weitere Infos.