DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
für alle Besucher sichtbar Termin: Luxemburg-Liebknecht-Demonstration 2019
Termin vergangen.
Sonntag 13
Januar 2019
9 Uhr bis 14 Uhr Demonstration Ort: 10*** Berlin, Deutschland.
Luxemburg-Liebknecht-Demonstration 2019: Aufruf zur Luxemburg-Liebknecht-Demonstration am Luxemburg-Liebknecht-Lenin-Wochenende am 12. und 13. Januar 2019 in Berlin

Jahr um Jahr im Januar kommen Tausende Menschen mit Nelken und Rosen zum Grabmal von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht in Berlin-Friedrichsfelde. Und weil dies 2019 der 100. Jahrestag ihrer Ermordung sein wird und der fanatische Ungeist ihrer Mörder vielerorts in Deutschland und Europa eine unheilvolle Auferstehung feiert, soll unser »Trotz alledem!« unübersehbar werden!

Was hatten diese beiden Wortführer der Linken, Gründer der KPD, verbrochen, dass sie bespitzelt, gefangen, gefoltert und bestialisch umgebracht wurden? Waren sie für immer neue Kriege? Nein, sie waren für dauerhaften Frieden! Wollten sie noch mehr Schweiß und Blut auf dem Altar der Stahlbarone opfern? Nein, sie waren gegen die Ausbeutung unseres und anderer Völker! Dachten sie wie unsere Herrscher: »Viel Feind‘, viel Ehr‘!«? Nein, sie wirkten für die Solidarität der Menschen und Völker! Folgten sie den nationalistischen, rassistischen, antisemitischen Rattenfängern? Nein, sie rissen denen die Masken vom Gesicht.

Deshalb sprachen sie auf Kundgebungen, sammelten sie Verbündete, wurden sie eine wachsende Gegenkraft. Eben deshalb wurden sie von den reaktionären Trupps des Freikorps, der Geheimdienste und Reichswehr verfolgt und zuletzt grausam abgeschlachtet. Wie viele andere davor. Die Herrschenden nannten das »Ordnung schaffen!«. Es wurde die Startbahn für Hitlers braune Kolonnen.

Doch am Tag ihrer Ermordung erschien der Artikel »Trotz alledem« von Karl Liebknecht. Und am Vortag hatte Rosa Luxemburg geschrieben: »Ich war, ich bin, ich werde sein!«.

Unser gemeinsames Gedenken löst ihr Gelöbnis ein! Obwohl inzwischen im Osten Europas der Kapitalismus restauriert wurde? Wir sagen: »Trotz alledem!«. Obwohl inzwischen acht superreiche Familien mehr Vermögen haben als die ärmere Hälfte der Erdbewohner? Obwohl so viele Kriege und Bürgerkriege toben? Obwohl über 65 Millionen Menschen auf der Flucht sind – zwischen Trümmern, Schlauchbooten und Sperrzäunen? Obwohl das starke und reiche Deutschland um Abschieberekorde ringt? Obwohl wieder mal deutsche Truppen an der russischen Grenze stehen und der Präsident der USA seinen Rüstungsetat ins Unermessliche steigert?

Wir sagen: Gerade deshalb und trotz alledem! Und demonstrieren in diesem Geist friedlich am 13. Januar 2019.

Wir wollen keine Festung Europa! Wir wollen eine Welt des Friedens, der Solidarität und des lebenswerten Lebens auf allen Kontinenten!

Das halten wir für möglich: »Trotz alledem!«

LL-Bündnis, Berlin, September 2018

Link ...jetzt anmelden!
× Du bist nicht eingeloggt.

Melde Dich auf secarts.org an, um alle Termindetails anzuzeigen.
  • horch, horch!
  • Wenn einmal die Geschichte der Zersetzung der kommunistischen Parteien und des Parteibewußtseins ihrer Mitglieder geschrieben werden sollte, dann darf die Rolle der aus den Parteizentralen kommenden 'Witze' nicht übergangen werden.
    Kurt Gossweiler
    Administrative und juristische SchikaneDie erbärmlichen Tiefpunkte der Flüchtlingsabwehr
    Scharfe Kritik an der deutsch-europäischen Flüchtlingsabwehr haben zum gestrigen Weltflüchtlingstag der Europarat sowie mehrere große internationale Menschenrechtsorganisationen geübt. Es könne ...mehr lesen
    Sonntag, 23.06.2019 • ein Kommentar • Von German Foreign Policy
    Internationales Asien Europa Afrika Amerika XML
    Solidarität mit der Kommunistischen Partei Polens!Gesetz soll Widerstandskämpfer mit Faschisten gleichsetzen
    Wir dokumentieren folgendes Schreiben der Kommunistischen Jugend Österreichs (KJÖ) und des Kommunistischen Studierendenverbandes Österreichs (KSV) zur Solidarität mit der Kommunistischen Partei Polens (KPP), dem wir uns anschließen möchten. secarts.org Redaktion. Liebe Genossinnen und Genossen, wir übermitteln den polnischen KommunistInnen und ihrer Partei, der KPP, solidarische mehr lesen
    Dienstag, 18.06.2019 • 2 Kommentare • Von KJÖ
    Maas und die MenschenrechteDer Außenminister trifft Jair Bolsonaro und Iván Duque
    der rote Stern - strafbar?Estland setzt den Sowjetstern dem Hakenkreuz gleich
    Ganz Unten in eigener Sache Veranstaltungen Ankündigungen XML
    Arbeiter unabhängig vom Parteibuch organisieren!Kommuniqué zur Hauptfeind-Konferenz 2019
    Unter dem Schwerpunktthema „‘Und weil der Mensch ein Mensch ist ...‘ - Einheitsfront der Arbeiter und demokratische Bündnisse – warum und wie?“ fand vom 30. Mai bis 2. Juni 2019 in Berlin die XI. Konferenz »Der Hauptfeind steht im eigenen Land«, veranstaltet von der Internet-Plattform »www.secarts.org«, statt. Das Thema der Konferenz ging auf ein Bedürfnis zurück, das die Teilnehmer mehr lesen
    Sonntag, 16.06.2019 • Von Org Hauptfeindkonferenz
    »Und weil der Mensch ein Mensch ist ...«XI. Konferenz "Der Hauptfeind steht im eigenen Land", Berlin 2019
    China als BeispielRolf Berthold ist verstorben
    Thema: Herz der Finsternis: CSU DOSSIERS XML
    Kein Grund zum Jubeln!
    Nach der Landtagswahl in Bayern
    Seit langem hat es in Bayern nicht mehr so viele und so große Demonstrationen gegeben, wie im vergangenen Jahr und während dieses Wahlkampfes. Die Angriffe auf die bürgerliche Demokratie, die rassistische Hetze der CSU, ihre Willkürgesetze wie das bayerische sogenannte Integrationsgesetz und das neue Polizeiaufgabengesetz haben Zehntausende auf die Straße getrieben. Viele mehr lesen
    21.10.2018 • Von gr
    Imperialismus der Hauptfeind XML
    Hände weg von Venezuela - auch die deutschen!Die Aktivitäten der Konrad-Adenauer-Stiftung in Lateinamerika
    Aus aktuellem Anlass soll in diesem Artikel versucht werden, die Aktivitäten des deutschen Imperialismus in Gestalt der Konrad-Adenauer-Stiftung in Lateinamerika, speziell in Venezuela zu beleuchten. Zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses ist unklar, ob und wie sich die Lage dort weiter zuspitzt, aber die offene Drohung mit Krieg steht bereits im Raum, um den gewählten Präsidenten mehr lesen
    Dienstag, 21.05.2019 • Von Gruppe KAZ
    Voll bereit zum EinsatzBundeswehr doch nicht ganz so unfähig, wie sie tut
    Hegemonie nach deutscher ArtBerlin hat die Krise in Frankreich mitverursacht
    Geschichte Arbeiterbewegung Oktoberrevolution Novemberrevolution die DDR XML
    Klasse & Kampf was tut sich Links? Gewerkschaften Jugend & Ausbildung XML
    Und es gibt sie doch!Die Arbeiterklasse in Deutschland heute und ihre Lage: einige Fakten
    100 Jahre Partnerschaft......zwischen Wolf und Huhn: Festakt in Berlin.
    Politökonomie Wirtschaft mit Marx XML
    Ist Trump die Ursache?Handelskonflikte: Wer macht die "Weltwirtschaft" kaputt?
    Die BRD enteignet - im AuslandBundesbank rät Italienern zu Zwangsanleihen
    Antifaschismus Querfront Antisemitismus Neonazi-Terror XML
    Neonaziaufmarsch am 28.10.2006 in GöttingenAntifaschistische Linke International A.L.I. veröffentlicht Mobilisierungsmaterial
    Die Antifaschistische Linke International (ALI) Göttingen veröffentlicht Mobilisierungsmaterial zum Naziaufmarsch am 28.10.2006. Laut ALI-Webseite können Flyer, Plakate und weiteres Material ab jetzt bestellt werden.Ausschnitt aus dem Aufruf:"In die Offensive! No-Go-Area für Nazis und Rassisten Gegen „polizeilich national befreite Zonen“ am 28.10.2006! Immer und überall!Für den 28.10.2006 planen Neonazis um den stellvertretenden Landesvorsitzenden der NPD, Adolf Dammann, den nunmehr mehr lesen
    01.10.2006 • Von Ali Höhler

     

    www.secarts.org: wir haben noch mehr - 1.550 Artikel von 351 Autoren! Kontakt|registrieren
    über uns|Sitemap
    Abonnement|XML-Feeds