DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
für alle Besucher sichtbar Termin: Solidaritätskonzert Krankenhaus im Libanon +++ VERSCHOBEN ++
Termin vergangen.
Samstag 28
März 2020
18 Uhr bis 22 Uhr Musik und Kultur Ort: 107** Berlin, Deutschland.
Solidaritätskonzert Krankenhaus im Libanon +++ VERSCHOBEN ++: + + + DIE VERANSTALTUNG WURDE AUF EINEN NOCH FESTZULEGENDEN TERMIN VERSCHOBRN! + + +

MARCEL & RAMI KHALIFÉ – FEATURING AYMERIC WESTRICH:
Der palästinensische Dichter Mahmoud Darwish (1941–2008) bezeichnete Khalifé als »einen Künstler, der für Hoffnung und Menschlichkeit steht, der die spirituellen Ressourcen des Menschen aufzeigt und dessen Ästhetik mit Frieden, Leben und Freiheit untrennbar verbunden ist« .

In den 70er und 80er Jahren, als im Libanon Bürgerkrieg herrschte, die Bevölkerung sich gegen die israelische Armee zur Wehr setzte, die gerade den Südlibanon besetzt hatte, als der Kampf um die Menschenrechte in Israel sich zuspitzte und es zum ersten palästinensischen Aufstand kam, füllten die politischen Gedichte Darwishs – vermittelt durch die Musik des Libanesen Marcel Khalifé – in der zeitgenössischen arabischen Musikszene eine Leerstelle aus. Diese war bis dahin entweder schlicht propagandistisch gewesen oder hatte sich von aktuellen Themen ferngehalten.

Indem Khalifé auf volkstümliche Traditionen zurückgriff und innovativ mit ihnen umging, gelang es ihm, mit seiner Musik auch ein breites Publikum zu erreichen. Seine Lieder aus den 70er Jahren gelten heute als Klassiker ihres Genres.

Nachdem die panarabische Ideologie ebenso wie die marxistische in den 90er Jahren in eine Krise geraten war, erfuhr ein konservativer und radikaler Islam einen Aufschwung. Khalifé reagierte darauf musikalisch in einer Art und Weise, die geradezu einer Neudefinition dessen gleichkommt, was arabische Musik sein sollte: So verarbeitete er die Gedichte von Darwish in der Operette Ahmad al-Arabi (Ahmad, der Araber) und schrieb ein Instrumentalkonzert mit dem Titel Jadal (Streitgespräch). Seine Interpretation traditioneller Oud-Musik erreichte in Hinblick auf ihre Subtilität ein ganz neues Niveau.

Marcel Khalifé tritt in dem Solidaritätskonzert für ein Krankenhaus im Nordlibanon mit zwei weiteren virtuosen Künstlern auf: seinem ältesten Sohn, dem Pianisten und Komponisten Rami Khalifé, sowie dem französischen Musiker Aymeric Westrich am Schlagzeug.

Sonnabend, 28. März 2020, URANIA-BERLIN, An der Urania 17, 10787 Berlin
Beginn: 19:00 Uhr; Einlass: 18:00 Uhr

Eintrittspreise:
Ermäßigter Preis: 40 € / Normalpreis: 50 € / Solidaritätspreis: 60 €

Kartenvorverkauf
an der Kasse der Urania Berlin, in der junge Welt-Ladengalerie, Torstr. 6, 10119 Berlin
(telefonisch über 0 30/53 63 55 56) oder im M&R-Onlineshop.

Veranstaltungsort & Anfahrt
Urania Berlin e. V.
An der Urania 17, 10787 Berlin

Link ...jetzt anmelden!
× Du bist nicht eingeloggt.

Melde Dich auf secarts.org an, um alle Termindetails anzuzeigen.
Die Kategorie als XML-Newsfeed abonnieren • Kategorie
Sport
der Ball ist rund (27 Artikel)
Wer übernimmt Verantwortung?WM-Ausscheiden bringt deutsche Zustände zum Vorschein
Watutinki. Hört sich nach Sonne und Meer, nach Karibik an. Ist aber ein Ort 30 Kilometer südwestlich von Moskau, Heimat des Direktorats „Kosmische Aufklärung“ des russischen Militärnachrichtendienstes. mehr lesen
15.07.2018 • ein Kommentar • Von RW
 
Salut, Genosse Huhn! Die DDR hat ihre Sporterfolge nicht durch Doping gewonnen
Der Sportfunktionär und Journalist Klaus Huhn ist tot. Ein großer Kämpfer der DDR, vor allem des DDR-Sports ist gestorben. Er hatte einen Anteil an dem bisher sportgeschichtlich einmaligen Vorgang, dass mehr lesen
22.01.2017 • Von Bachramow
 
Esperanza heißt Hoffnung!Samstag, 3.7.2010: Argentinien vs. Deutschland
Am Samstag geht es für die deutsche Mannschaft, die letzten Vertreter einer imperialistischen Nation, um den Einzug in das Halbfinale der Fussballweltmeisterschaft: man würde dort vermutlich auf den amtierenden mehr lesen
03.07.2010 • 22 Kommentare • Von Bachramow
 
Ball = rund & Du = DeutschlandVolksgemeinschaft reloaded: 80 Millionen Freunde müsst ihr sein!
Es geht wieder los: Fußball-Weltmeisterschaft 2010, Südafrika. Deutschland, nicht mehr Gastgeber, aber in seiner neuen Rolle als „auf-einmal-auch-ganz-normale-Nation“ gereift, feiert mit – und dies, wie mehr lesen
15.06.2010 • 18 Kommentare • Von Bachramow
 
"Bundespatriotismus": Neonazis rüsten zur WM[ I ] Nöte der Völkischen: was tun mit dem "Party-Patriotismus"?
In wenigen Tagen beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika. Während vor der WM in Deutschland vor vier Jahren die NPD versucht hatte, mit völkischer Hetze gegen deutsche Spieler zu punkten, geht mehr lesen
06.06.2010 • ein Kommentar • Von NPD-Blog
 
SportsoldatenVerteidigungsminister preist militärische Sportförderung als "echtes Erfolgsmodell"
BERLIN/VANCOUVER (25.02.2010) - Anlässlich der Olympischen Winterspiele preist der deutsche Verteidigungsminister die militärische Sportförderung als "echtes Erfolgsmodell". Angehörige von Bundeswehr, mehr lesen
05.03.2010 • ein Kommentar • Von German Foreign Policy
 
die Angst des Torwarts - und die der Lokführerzum Fall Robert Enke
Das ganze Land bewegte sich in den letzten Tagen um den Selbstmord von Robert Enke. Nun könnte man dies ohne Frage so an sich vorübergehen lassen, weil es dem geschätzten Robert Enke ja nun auch nicht mehr lesen
16.11.2009 • ein Kommentar • Von Bachramow
 
deutsche Soldaten in BeijingSportsoldaten sollen Ansehen des Militärs polieren
BEIJING/BERLIN/WARENDORF (22.08.2008) - Die Bundeswehr nutzt die Olympia-Medaillengewinne deutscher "Sportsoldaten" zu PR-Zwecken. Fast ein Drittel des deutschen Olympia-Kontingents in Beijing besteht mehr lesen
28.08.2008 • Von German Foreign Policy
 
Grandiose EröffnungsfeierOlympia trifft China - China trifft die Welt
"Pompöse Perfektion", "Untergehen des Individuums in der Masse", "Fantastisch - zu fantastisch", so einige der zwiespältigen internationalen Presse-Kommentare zur Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele mehr lesen
25.08.2008 • Von Siggi Emmerich
 
Olympia in BeijingZwischen Profit und Provokation: deutsche Widersprüche.
BERLIN/BEIJING (18.07.2008) - Wenige Wochen vor Beginn der Olympischen Spiele registrieren deutsche Wirtschaftskreise mit Erleichterung ein Abflauen der antichinesischen Tibet-Kampagne. Die Ressentiments, mehr lesen
23.07.2008 • Von German Foreign Policy
 
Ganz Deutschland eine große Party?Nach EM-Halbfinale: Dutzende Vermummte greifen Döner-Läden an
Im Anschluss an den Sieg der deutschen Mannschaft gegen die Türkei im EM-Halbfinale ist es laut Medienberichten in Dresden zu ausländerfeindlichen Ausschreitungen gekommen. Mehrere Dutzend Maskierte griffen mehr lesen
28.06.2008 • Von NPD-Blog
 
Ach wie schön ist CordobaErinnerungen und Ausblick nach 30 Jahren
Am 21.Juni 1978 fand in der argentinischen Stadt Cordoba ein Fußballspiel zwischen der BRD und Österreich statt. Es ging in die (nach BRD-Sicht) Geschichte ein, als das letzte Spiel des BRD-Bundestrainers mehr lesen
15.06.2008 • 27 Kommentare • Von Marc Huberty
 
Fahnen zu Fußmatten!EM 2008: Volksgemeinschaft, re-reloaded?
Warum beschwert ihr euch so über das bisschen deutschen Nationalismus? Schaut doch lieber mal in die USA, diese Imperialisten, da solltet ihr euch mal drum kümmern! Ja, genau. Dort wird zum Beispiel bald mehr lesen
07.06.2008 • 7 Kommentare • Von Bachramow
 
Ostmark 2 - Deutschland 03. April 1938: beim "Anschlußspiel" verlieren die Nazis
Vor 70 Jahren, am 3. April 1938, fand im Wiener Praterstadion ein Fußballspiel statt, das in offiziellen Länderspielstatistiken des ÖFB fehlt. Die Auswahl der "Ostmark" trat, formell freundschaftlich, mehr lesen
14.04.2008 • 4 Kommentare • Von Tibor Zenker
 
UnolympischesWie Medien und Politiker der BRD die antichinesische Karte spielen
Als der „Erfinder“ der Olympischen Spiele, der französische Humanist Baron Pierre de Coubertin, sein Werk 1894 in Angriff nahm, wollte er auch die Deutschen dabeihaben. Nicht aus Sympathie, sondern weil mehr lesen
13.11.2007 • Von Dr. Klaus Huhn
 
Das ist so, in Fußballdeutschland. Oder nicht?zur bevorstehenden Bundesligasaison
Niemals zuvor in der Geschichte des deutschen Profifußballs investierten Sponsoren so viele Millionen wie in der kommenden Bundesligasaison 07/08. Ein Jahr nach der Fußballweltmeisterschaft boomt das Geschäft mehr lesen
05.08.2007 • Von Werner Bischoff
 
Kollektive AmnesieDoping im Profisport - Regel oder Ausnahme?
Als Beobachter der Radsportszene fragt man sich schon etwas verwundert, mit was sich Journalisten in Sportredaktionen und Talksendungen eigentlich beschäftigen. Was Bert Dietz am 21. Mai 2007 als Gast mehr lesen
31.05.2007 • 3 Kommentare • Von Marc Huberty
 
Wunder gibt es immer wieder!Der FC St. Pauli zurück in der 2. Fußball-Bundesliga
Vor genau 6 Monaten verlor der FC St.Pauli in Dresden peinlich 0:3 und fiel am 17. Spieltag auf den 13.Tabellenplatz zurück, zwei Plätze trennten ihn noch vom Abstieg in die Oberliga Hamburg (die 4.Liga). mehr lesen
26.05.2007 • Von Marc Huberty
 
Fußballprofi, Katalane, SozialistOleguer Presas (FC Barcelona)
Oleguer Presas, 27 Jahre alt, ist ein katalanischer Fußballprofi, seit 2001 und noch bis 2010 beim FC Barcelona engagiert. Am 7. Februar 2007, erschien in der Zeitung „Berria“, der einzigen vollständig mehr lesen
24.04.2007 • Von Tibor Zenker
 

  Seite: 12