DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
für alle Besucher sichtbar Termin: XXV. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz
Termin vergangen.
Samstag 11
Januar 2020
9:30 Uhr bis 23 Uhr Veranstaltung Ort: 10557 Berlin, Deutschland.
XXV. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz: Einlass ab 9.30 Uhr

10.20 Uhr Musikalische Eröffnung mit »The Pokes«, Folk-Punk-Band aus Berlin
10.30 Uhr Eröffnung der Kunstausstellung der Gruppe »Tendenzen« Berlin

Vorträge ab 11 Uhr

Macht der Straße - Kampf um die Zukunft - Die Systemfrage beantworten

In Lateinamerika, im Nahen Osten, aber auch in den imperialistischen Metropolen drängt es die Menschen in Massen auf die Straße. Die von den Herrschenden verursachten sozialen und ökologischen Missstände werden für sie immer unerträglicher. Widerstand formiert sich auf unterschiedlichen sozialen Gebieten, über die Macht der Straße soll eine bessere Zukunft erkämpft werden. Wie aber soll diese Zukunft aussehen? Und was ist notwendig, um sie zu erringen? Wie arbeiten Bewegungen auf nationaler und internationaler Ebene zusammen? Mit welchen Formen der Unterdrückung und Gegenwehr müssen Aktivisten rechnen? Wie wird in den Bewegungen das Verhältnis von Reform, Revolution und Konterrevolution diskutiert?

»Widerstand in Frankreich: Verhältnis Gelbwesten und Gewerkschaft«
Karl Ghazi, Confédérance génerale du travail (CGT) Paris, Frankreich

»Über die politische Situation in Israel und den palästinensischen Widerstand in Palästina«
Lea Tsemel, Rechtsanwältin, Israel

»Black Lives Matter: Widerstand gegen Polizeigewalt, Staatskorruption und Neokolonialismus in den USA und weltweit«
Tory Russell, Black-Lives-Matter-Bewegung, USA

»Widerstand in Kolumbien und Lateinamerika«
Luz Díaz, Gewerkschafterin, Kolumbien

Grußbotschaft von Mumia Abu-Jamal, Journalist und politischer Gefangener, USA
Johanna Fernandez, Historikerin und Sprecherin des Verteidigungsteams von Mumia Abu-Jamal, USA

»Für das Recht auf eine eigenständige Entwicklung – Widerstand gegen den US-Imperialismus«
Yoerky Sánchez Cuellar, Direktor der Tageszeitung Juventud Rebelde, Mitglied des Staatsrates, Kuba

»Gespräch über die Lage in der Türkei«
Max Zirngast, Journalist, Österreich

- Manifestation

Die Klassenwidersprüche spitzen sich in Lateinamerika besonders heftig zu. In Chile sieht sich die neoliberale Obrigkeit seit Mitte Oktober einer wütenden Bevölkerung gegenüber. In Bolivien hingegen wird der gewählte linke Präsident Evo Morales von Polizei und Militär weggeputscht. Kuba wehrt sich entschlossen gegen den Wirtschaftskrieg der USA. In Venezuela konnte der von den USA inszenierte Putsch vorerst abgewehrt werden. In Brasilien muss der faschistische Präsident Jair Bolsonaro seinen größten Widersacher Luiz Inácio Lula da Silva von der Arbeiterpartei aus dem Gefängnis lassen. Wichtige Siege und verlorene Schlachten. Auf der XXV. Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz werden die über 3.000 Teilnehmenden zu einer Solidaritätsmanifestation für die kämpfenden Völker Lateinamerikas zusammenkommen, bei der der Protest gegen den Putsch in Bolivien eine zentrale Rolle einnehmen wird.

- Bewegungsrunde
»Macht der Straße – Kämpfe für die Zukunft – Die Systemfrage beantworten«

Link ...jetzt anmelden!
× Du bist nicht eingeloggt.

Melde Dich auf secarts.org an, um alle Termindetails anzuzeigen.
Das Dossier als XML-Newsfeed abonnieren
2009: 60 Jahre Neues Chinawir sind dabei: www.secarts.org-China-Reise nach Beijing 21.09. bis 02.10.2009
Anlässlich des 60. Jahrestages der Gründung der Volksrepublik China organisiert www.secarts.org eine 11-tägige Reise nach Beijing/China. Am 1. Oktober 2009, also genau 60 Jahre nach dem Sieg der chinesischen Revolution über imperialistische Invasoren und innere Reaktion, werden wir in Beijing sein, um an den Feierlichkeiten in der Hauptstadt der VR China teilzunehmen. 60 Jahre China - auch für uns ein Grund zu feiern! alle Dossiers
• letzte Aktualisierung am 01.10.2009 • Dossier enthält derzeit 4 Artikel





auf dem Laufenden bleiben 1/6 abonnieren Der www.secarts.org-Kassiber ist ein ganz spezieller Service: Wir senden Dir nach Deinen Wünschen eine kompakte Übersicht der Aktualisierungen, die sich so auf secarts.org ergeben haben, zu: und zwar täglich, wöchentlich oder monatlich; ganz, wie Du es willst.

Bestelle den secarts.org-Kassiber per E-Mail-Abo als HTML-Mail (mit Bild und Farbe) oder in der Rein-Text-Version. Die Mail geht raus, wann Du magst, sie enthält neu erschienene Artikel, Debatten im Forum und Termine, die in nächster Zeit anstehen. Wähle Land und erste Ziffer Deiner Postleitzahl aus, um entsprechend personalisierte Vorschläge zu bekommen.

Du kannst den Kassiber mit einer einfachen E-Mail bestellen (Betreff SUBSCRIBE) und auch kündigen (UNSUBSCRIBE). Maile dazu an kassiber@abo.secarts.org!
auf dem Laufenden bleiben 2/6 neue Artikel Du kannst und solltest die www.secarts.org-Artikel abonnieren: So verpasst Du niemals welche! Dazu bieten wir verschiedene Wege an: E-Mail-Abo, Newsfeeds und (für registrierte und angemeldete Benutzer) individuelle Benachrichtigungen über die Webseite.

Bestelle neu erschienene Artikel per E-Mail-Abo oder abonniere den Kassiber, um beim Erscheinen eines Textes informiert zu werden! Das E-Mail-Abo kann entweder als HTML-Mail (mit Bild und Farbe) oder als Rein-Text-Version bezogen werden, es enthält Titel, Anriss und Link zum Artikel (nur-Text, ohne Medien) und erscheint direkt nach Veröffentlichung.

Du kannst neue Artikel mit einer einfachen E-Mail bestellen (Betreff SUBSCRIBE) und auch kündigen (UNSUBSCRIBE). Maile dazu an artikel@abo.secarts.org!
auf dem Laufenden bleiben 3/6 XML-Feeds XML-Feeds sind ein standardisiertes Verfahren, um Nachrichten in einheitlicher Weise bereitzustellen. www.secarts.org stellt jeden Feed in den vier gängisten Formaten (RSS 0.91, RSS 2.0, ATOM und RDF) zur Verfügung; mittlerweile werden oft alle Formate unterstützt. So Deine Software dies beherrscht, empfehlen wir RSS 2.0.

Du kannst alle Artikel und Neuigkeiten, nur ausgewählte Ressorts, Dossiers und auch Diskussionen zu Artikeln abonnieren. Sieh' Dich bei den XML-Feeds um. Ansonsten: Wenn das XML-Symbol (oben links) orangefarben ist, steht die aktuelle Ansicht als Feed bereit!

Die Feeds sind nur zum privaten, nichtkommerziellen Gebrauch bestimmt. Einbindung in Webseiten bedarf der Genehmigung: Anfragen sind an den Herausgeber zu richten.
auf dem Laufenden bleiben 4/6 Newsletter Der www.secarts.org-Newsletter informiert unregelmäßig über Neuigkeiten und technische Änderungen auf dieser Webseite. Du kannst ihn unkompliziert per E-Mail abonnieren (registrierte Nutzer erhalten ihn automatisch).

Der Newsletter ist in den Formaten 1) HTML-Variante inkl. Formatierungen, 2) TEXT-Variante ohne Formatierungen (empfohlen) sowie 3) TEN S-Variante / maschinenlesbar (kompatibel zu "Screen-Readern") erhältlich.

Du kannst den Newsletter (als nicht registrierter Nutzer) mit einer E-Mail bestellen (Betreff SUBSCRIBE) und wieder kündigen (UNSUBSCRIBE). Maile dazu an newsletter@abo.secarts.org!
auf dem Laufenden bleiben 5/6 Artikel Auf www.secarts.org erschienene Artikel lassen sich per E-Mail versenden: Nach Aufruf der Texte siehst Du unter der Schlagzeile den Link "versenden" - hier kannst Du (mit oder ohne persönlicher Nachricht) den Artikel Text an Freunde schicken.

Du kennst Leute, die keinen Computer oder Smartphone benutzen? Auch kein Ding: Wir stellen eine aufbereitete Druckansicht zur Verfügung, in der die Links in sogenannte "QR-Codes" umgewandelt sind - zum ausdrucken, kopieren, weitergeben. Wenn ein Mobiltelefon zur Hand ist, kann der Code abfotografiert werden.

Wir wollen ein Höchstmaß an Datenschutz bieten und gleichzeitig Spam und Mißbrauch unserer Funktionen vorbeugen: Deswegen werden Deine Metadaten (IP-Adresse) an dem Empfänger übermittelt.
auf dem Laufenden bleiben 6/6 Commune Als auf www.secarts.org registrierter Nutzer hast Du eine ganze Menge neue Möglichkeiten: Du kannst Dich zum Beispiel maßgeschneidert über Neuigkeiten informieren und zu bestimmten Ereignissen benachrichtigen lassen.

Trete Gruppen bei, um Dich an thematischen Diskussionen zu beteiligen oder an Terminen teilzunehmen. Du kannst solche Gruppen auch per E-Mail abonnieren. Speichere Diskussionen im Forum als Favoriten, um Deine Interessensgebiete im Blick zu behalten. Empfehle Artikel und Debattenbeiträge Deinen Freunden: Sie werden dadurch auf Diskussionen aufmerksam gemacht.

Nach Login kannst Du alle E-Mail-Abonnements völlig unkompliziert in Deinen Einstellungen verwalten oder auch mit einem Klick wieder abbestellen!