DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
für alle Besucher sichtbar Termin: LLL-Demo 2020
Termin vergangen.
Sonntag 12
Januar 2020
10 Uhr bis 13 Uhr Demonstration Ort: 1*** Berlin, Deutschland.
LLL-Demo 2020: Aufruf zur Teilnahme an der Demonstration im Rahmen der Liebknecht-Luxemburg-Ehrung am 12. Januar 2020 um 10.00 Uhr vom Frankfurter Tor zur Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde Dem Vermächtnis von Rosa und Karl treu bleiben!

Dem Vermächtnis von Rosa und Karl treu bleiben!

Mitte November 1917 – der Erste Weltkrieg dauerte schon länger als 3 Jahre an – schrieb Rosa Luxemburg aus dem Gefängnis an Sonja Liebknecht: »je länger das dauert und je mehr das Niederträchtige und Ungeheuerliche, das jeden Tag passiert, alle Grenzen und Maße übersteigt, um so ruhiger und fester werde ich innerlich…«.

Diese ungewöhnliche Kraft, die ihr und ebenso Karl Liebknecht eigen war, machte es unmöglich, ihre Stimmen zum Schweigen zu bringen. Und so erschlugen gedungene Mörder sie am 15. Januar 1919. Rosa, Karl und viele ihrer Mitkämpfer starben für eine bessere Welt – frei von Unterdrückung, Ausbeutung und Krieg.

Mehr als 100 Jahre sind seither vergangen. Erneut wächst die Kriegsgefahr, getrieben von wahnsinniger Aufrüstung und zerstörerischen Handelskriegen. Der Welt droht die atomare Vernichtung, droht eine unvorstellbare Umwelt- und Klimakatastrophe. Die Verantwortung hierfür trägt – wie vor einem Jahrhundert schon – die einzig vom Profitstreben getriebene kapitalistische Ordnung und in deren Rahmen in erster Linie die sich im Schlepptau des US-Imperialismus befindliche NATO. Die Verantwortung trägt auch die EU und in ihr die imperial wiedererstarkende BRD.

Wenn wir dem Vermächtnis von Rosa und Karl treu bleiben wollen, dann müssen wir fest sein wie sie. Fest und organisiert im Kampf gegen Repression, Ausbeutung, Krieg und Faschismus. Die faschistische Gefahr wächst unaufhörlich. Wir stehen gegen Umweltzerstörung und für entschiedene Maßnahmen gegen den Klimawandel, deren Auswirkungen die Ärmsten der Armen zuerst treffen. Wir bleiben fest in unserer Überzeugung, dass der Kapitalismus nicht das letzte Wort der Geschichte ist, fest in unserer internationalistischen Solidarität.

In diesem Sinne werden wir – Linke unterschiedlicher Strömungen – gemeinsam am 12. Januar 2020 friedlich unsere Standpunkte und Forderungen bekunden. Wir rufen zu einem breiten Bündnis und einer kraftvollen Demonstration auf.

LL-Bündnis, Berlin, August 2019

Link ...jetzt anmelden!
× Du bist nicht eingeloggt.

Melde Dich auf secarts.org an, um alle Termindetails anzuzeigen.
Das Dossier auf Digg™ posten teilen
die Befreiung der Frau8. März, internationaler Frauentag
Die Befreiung der Frau ist keine Aufgabe der Frauen allein. "...nirgends in der Welt ist die Frau vollkommen gleichgestellt, nicht einmal in dem am weitest fortgeschritten Lande. Und das trotzdem seit der großen französischen Revolution – einer bürgerlich-demokratischen Revolution, die die Freiheit und Gleichheit all dessen was Menschenantlitz trägt, proklamierte – fast anderthalb Jahrhunderte verflossen sind." (W. I. Lenin) alle Dossiers
• letzte Aktualisierung am 08.03.2012 • Dossier enthält derzeit 13 Artikel





auf dem Laufenden bleiben 1/6 abonnieren Der www.secarts.org-Kassiber ist ein ganz spezieller Service: Wir senden Dir nach Deinen Wünschen eine kompakte Übersicht der Aktualisierungen, die sich so auf secarts.org ergeben haben, zu: und zwar täglich, wöchentlich oder monatlich; ganz, wie Du es willst.

Bestelle den secarts.org-Kassiber per E-Mail-Abo als HTML-Mail (mit Bild und Farbe) oder in der Rein-Text-Version. Die Mail geht raus, wann Du magst, sie enthält neu erschienene Artikel, Debatten im Forum und Termine, die in nächster Zeit anstehen. Wähle Land und erste Ziffer Deiner Postleitzahl aus, um entsprechend personalisierte Vorschläge zu bekommen.

Du kannst den Kassiber mit einer einfachen E-Mail bestellen (Betreff SUBSCRIBE) und auch kündigen (UNSUBSCRIBE). Maile dazu an kassiber@abo.secarts.org!
auf dem Laufenden bleiben 2/6 neue Artikel Du kannst und solltest die www.secarts.org-Artikel abonnieren: So verpasst Du niemals welche! Dazu bieten wir verschiedene Wege an: E-Mail-Abo, Newsfeeds und (für registrierte und angemeldete Benutzer) individuelle Benachrichtigungen über die Webseite.

Bestelle neu erschienene Artikel per E-Mail-Abo oder abonniere den Kassiber, um beim Erscheinen eines Textes informiert zu werden! Das E-Mail-Abo kann entweder als HTML-Mail (mit Bild und Farbe) oder als Rein-Text-Version bezogen werden, es enthält Titel, Anriss und Link zum Artikel (nur-Text, ohne Medien) und erscheint direkt nach Veröffentlichung.

Du kannst neue Artikel mit einer einfachen E-Mail bestellen (Betreff SUBSCRIBE) und auch kündigen (UNSUBSCRIBE). Maile dazu an artikel@abo.secarts.org!
auf dem Laufenden bleiben 3/6 XML-Feeds XML-Feeds sind ein standardisiertes Verfahren, um Nachrichten in einheitlicher Weise bereitzustellen. www.secarts.org stellt jeden Feed in den vier gängisten Formaten (RSS 0.91, RSS 2.0, ATOM und RDF) zur Verfügung; mittlerweile werden oft alle Formate unterstützt. So Deine Software dies beherrscht, empfehlen wir RSS 2.0.

Du kannst alle Artikel und Neuigkeiten, nur ausgewählte Ressorts, Dossiers und auch Diskussionen zu Artikeln abonnieren. Sieh' Dich bei den XML-Feeds um. Ansonsten: Wenn das XML-Symbol (oben links) orangefarben ist, steht die aktuelle Ansicht als Feed bereit!

Die Feeds sind nur zum privaten, nichtkommerziellen Gebrauch bestimmt. Einbindung in Webseiten bedarf der Genehmigung: Anfragen sind an den Herausgeber zu richten.
auf dem Laufenden bleiben 4/6 Newsletter Der www.secarts.org-Newsletter informiert unregelmäßig über Neuigkeiten und technische Änderungen auf dieser Webseite. Du kannst ihn unkompliziert per E-Mail abonnieren (registrierte Nutzer erhalten ihn automatisch).

Der Newsletter ist in den Formaten 1) HTML-Variante inkl. Formatierungen, 2) TEXT-Variante ohne Formatierungen (empfohlen) sowie 3) TEN S-Variante / maschinenlesbar (kompatibel zu "Screen-Readern") erhältlich.

Du kannst den Newsletter (als nicht registrierter Nutzer) mit einer E-Mail bestellen (Betreff SUBSCRIBE) und wieder kündigen (UNSUBSCRIBE). Maile dazu an newsletter@abo.secarts.org!
auf dem Laufenden bleiben 5/6 Artikel Auf www.secarts.org erschienene Artikel lassen sich per E-Mail versenden: Nach Aufruf der Texte siehst Du unter der Schlagzeile den Link "versenden" - hier kannst Du (mit oder ohne persönlicher Nachricht) den Artikel Text an Freunde schicken.

Du kennst Leute, die keinen Computer oder Smartphone benutzen? Auch kein Ding: Wir stellen eine aufbereitete Druckansicht zur Verfügung, in der die Links in sogenannte "QR-Codes" umgewandelt sind - zum ausdrucken, kopieren, weitergeben. Wenn ein Mobiltelefon zur Hand ist, kann der Code abfotografiert werden.

Wir wollen ein Höchstmaß an Datenschutz bieten und gleichzeitig Spam und Mißbrauch unserer Funktionen vorbeugen: Deswegen werden Deine Metadaten (IP-Adresse) an dem Empfänger übermittelt.
auf dem Laufenden bleiben 6/6 Commune Als auf www.secarts.org registrierter Nutzer hast Du eine ganze Menge neue Möglichkeiten: Du kannst Dich zum Beispiel maßgeschneidert über Neuigkeiten informieren und zu bestimmten Ereignissen benachrichtigen lassen.

Trete Gruppen bei, um Dich an thematischen Diskussionen zu beteiligen oder an Terminen teilzunehmen. Du kannst solche Gruppen auch per E-Mail abonnieren. Speichere Diskussionen im Forum als Favoriten, um Deine Interessensgebiete im Blick zu behalten. Empfehle Artikel und Debattenbeiträge Deinen Freunden: Sie werden dadurch auf Diskussionen aufmerksam gemacht.

Nach Login kannst Du alle E-Mail-Abonnements völlig unkompliziert in Deinen Einstellungen verwalten oder auch mit einem Klick wieder abbestellen!