DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
NEUES THEMA21.12.2015, 13:11 Uhr
EDIT: FPeregrin
21.12.2015, 13:15 Uhr
Nutzer / in
FPeregrin

• Wahlen in Spanien Dez. 2015 Es gibt keine Mehrheit mehr für die Rechte im Spanischen Parlament. Regierungsbildende Mehrheiten unklar. Die Ergebnisse im DKP-Nachrichtenportal, hier:
Link ...jetzt anmelden! .

Hierzu auch André Scheer in einem jW Online spezial, hier:
Link ...jetzt anmelden! .
NEUER BEITRAG21.12.2015, 20:37 Uhr
Nutzer / in
retmarut

Wahlen in Spanien Dez. 2015 Ich tippe auf Neuwahlen, alternativ eine Koalition zwischen PP und PSOE. In den zentralen Fragen sind sich die beiden Parteien eh einig, insb. die Sparpolitik, die Außenpolitik, aber auch der spanische Nationalismus. Würde der PSOE vermutlich Wähler bei der kommenden Wahl kosten, aber wir kennen das aus anderen Ländern: Die Sozialdemokraten opfern sich regelmäßig für die Interessen der eigenen Bourgeoisie und wundern sich, dass es ihnen vom Wähler nicht gedankt wird.

Ein sehr gutes Ergebnis hat übrigens die ERC erzielt, die von 5 auf 9 Sitze fast verdoppeln konnte und in Katalonien (natürlich nur da sind die nämlich angetreten) sogar noch vor Mas und vor der PSC auf Platz 1 hochschießen konnte. Ebenfalls sehr gute Ergebnisse von der konservativen PNV und der sozialistischen BILDU, beide aus dem Baskenland.

Die Ergebnisse der IU sind nur schlecht aus dem Gesamtergebnis zu ersehen, da sie teils in Koalition mit Podemos (z.B. in Katalonien), teils unter dem Label Unidad Popular mit eigener Liste angetreten ist. Podemos hat jedenfalls mit ihrer "Bündnispolitik" (Umarmung, Erdrückung sowie Ausgrenzung) erreicht, dass die IU medial unter ferner liefen wahrgenommen wird. Hat sich die IU aber selbst zuzuschreiben, weil sie ihre eigenen regionalen Gliederungen nicht mehr unter Kontrolle hat.
NEUER BEITRAG21.12.2015, 21:15 Uhr
Nutzer / in
FPeregrin

Wahlen in Spanien Dez. 2015 @retmarut: "Ich tippe auf Neuwahlen, alternativ eine Koalition zwischen PP und PSOE. In den zentralen Fragen sind sich die beiden Parteien eh einig, insb. die Sparpolitik, die Außenpolitik, aber auch der spanische Nationalismus."

Setze ich nicht gegen, halte aber eine PP-PSOE-Koalition nach Neuwahlen für am wahrscheinlichsten. Zum Españolismus der PSOE: Ich kann mich ja noch gut an die Felipe-González-Zeiten erinnern; die PSOE war ja fast schlimmer als die Fraga-PP mit immerhin ihrem galicischen Touch. Da die nationale Frage zunehmend zu bestimmenden Faktor der spanischen Innenpolitik zu werden scheint, käme in einer solchen españolistischen Koaltion folgerichtig Dreck zu Dreck zusammen.
NEUER BEITRAG23.12.2015, 23:22 Uhr
Nutzer / in
retmarut

Wahlen in Spanien Dez. 2015 Noch sträuben sich die Sozialdemokraten. Mal schauen, wie lange das anhält.
Man kann sich ja ausrechnen, wen die PSOE für die Mehrheit benötigt. Ich bezweifle, dass sie ernsthafte Zugeständnisse an die Regionen Katalonien und Euskal Herria anbieten werden. Zumal ihnen dann nicht nur die PP und die reaktionären Netzwerke im Nacken sitzen, sondern auch das spanische Militär.

jw vom 24.12.2015:

Spaniens PSOE erteilt ­Rajoy Absage

Madrid. Nach der Parlamentswahl in Spanien wollen die oppositionellen Sozialdemokraten den bisherigen rechtskonservativen Regierungschef Mariano Rajoy zu Fall bringen. PSOE-Chef Pedro Sánchez erklärte am Mittwoch nach einem Gespräch mit dem Ministerpräsidenten: »Wir werden gegen einen Verbleib der Volkspartei (PP) in der Regierung und von Mariano Rajoy als Regierungschef stimmen.« Es liege zwar in der Verantwortung der PP als stärkster politischer Kraft, die Mehrheitsbildung »zu versuchen«. Wenn ihr das aber nicht gelinge, werde die PSOE »alle Möglichkeiten ausschöpfen, um eine Regierung des Wechsels zu erreichen«. Der Wählerauftrag sei ein »fortschrittliches« Kabinett. Baldige Neuwahlen sollten verhindert werden. (AFP/jW)
NEUER BEITRAG24.12.2015, 14:32 Uhr
EDIT: FPeregrin
24.12.2015, 14:32 Uhr
Nutzer / in
FPeregrin

Wahlen in Spanien Dez. 2015 Zu den Ergebnissen in Katalonien bereits die jW vom 22. Dezember, hier:
Link ...jetzt anmelden! .
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
210 Jahre her: Sklavenaufstand an der German Coast
NEU
Vor 210 Jahren, genauer: vom 8 - 10 Jan. des Jahres 1811, fand ein Aufstand von 150 bis 500 Sklaven (Sklavinnen auch dabei?) ...mehr arktika 10.01.2021
Polizeireform in Schleswig-Holstein – kein Grun..
1
Dies ist ja nun keine neue Erscheinung, sondern eine Entwicklung seit mehreren Jahren und nicht nur in SH. Beginnend, wenn ic...mehr arktika NEU vor 2 Std
Putin zur Vorgeschichte des Gr. Vaterländischen ..
Am 2. Oktober hat Wladimir Putin einen schon seit Ende 2019 angekündigten längeren Artikel zur Vorgeschichte des Großen Va...mehr FPeregrin 14.10.2020
Jaimee
...mal 'ne gute Aktion zu Corona: #ZeroCovid
4
Und nur zur Komplettierung noch ein zweiter Teil dieses Autors dazu, der aber nicht viel hergibt: #ZeroCovid und der aut...mehr arktika NEU 24.02.2021
arktika NEU 24.02.2021
arktika NEU 24.02.2021