DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
NEUES THEMA15.08.2017, 17:13 Uhr
Nutzer / in
tolpatchow

• Repression gegen Kommunisten in Russland Erklärung der SDAJ u. a.: Kommunistische Jugendverbände protestieren gegen Repression in Russland

Auch im heutigen Russland werden Kommunisten vom Staat verfolgt. Alexander Batov, ein bekanntes Gesicht der kommunistischen Bewegung in Russland, musste eine Haftstrafe von sieben Tage absitzen und sich Drohungen anhören, weil er ein Flugblatt verteilte, das der Regierung nicht passte. Die SDAJ verbreitet deshalb eine Erklärung, die sie gemeinsam mit zahlreichen anderen kommunistischen Jugendverbänden aus aller Welt unterzeichnet hat.

Wir, 28 kommunistische Jugendorganisationen aus der ganzen Welt, unterschreiben die folgende Resolution:

Wir verurteilen die Verhaftung und Inhaftierung des Genossen Alexander Batov, einem Mitglied des Sekretariats des ZK der Kommunistischen Arbeiterpartei Russlands (RKAP) und Vertreter des Revolutionären Kommunistischen Jugendverbandes (Bolschewiki) (auch bekannt als KRSM(b)) beim Nationalen Vorbereitungskomitee Russlands für die 19. Weltfestspiele der Jugend und Studenten.

Genosse Batov wurde am 9. Mai, am Tag des antifaschistischen Siege der Völker verhaftet, mit dem fingierten Vorwurf des „zivilen Ungehorsams“, tatsächlich aber für die Verteilung des Flugblatts der RKAP über den wirklichen Inhalt dieses Tages, das den Versuch der heutigen russischen Autoritäten, den Inhalt dieses Jahrestages zu diffamieren, entlarvt hat. Er wurde zu sieben Tagen Gefängnis verurteilt und erhielt nach seiner Entlassung eine Reihe von Drohungen mit dem Ziel, ihn zur Einstellung seiner politischen Aktivitäten zu bewegen.

Diese Handlungen, Angriffe und Drohungen gegen die freie politische Betätigung der Kommunisten zeigen die Furcht der bürgerlichen Regierungen aller Staaten angesichts eines Erstarkens der Kommunisten. Für uns, die jungen Kommunisten der ganzen Welt, resultieren diese Handlungen nur in einer Stärkung unserer Standfestigkeit und dem Willen, mit größerer Bestimmtheit unseren Kampf gegen den Kapitalismus fortzusetzen, für den Sozialismus-Kommunismus.

Der Antikommunismus wird nicht durchkommen! Wir drücken unsere Solidarität mit der RKAP und RKSM(b) aus und verlangen, dass alle Verfolgungen sofort eingestellt werden.

Unterzeichnet von den folgenden kommunistischen Jugendorganisationen:

Kommunistische Jugend der Algerischen Partei für Demokratie und Sozialismus
Kommunistische Jugend „Qemal Stafa“ von Albanien
Kommunistischer Jugendverband Armeniens
Kommunistischer Jugendverband UJC, Brasilian
Fortschreitende Kommunistische Jugend, JCA, Brasilien
Kommunistischer Jugendverband, Kanada
Jungsozialisten der Sozialistischen Arbeiterpartei Kroatiens
Kommunistischer Jugendverband KSM, Tschechische Republik
Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend, SDAJ
Kommunistische Jugend Griechenlands, KNE
Jugend der Arbeiterpartei WPY, Irland
Front der Kommunistischen Jugend, Italien
Sozialistische Bewegung Kasachstans
Föderation der jungen Kommunisten, FJC, Mexiko
Kommunistische Jugendbewegung der Niederlande, CJB
Kommunistische Jugend Pakistans
Demokratische Studentenföderation Pakistans, DSF
Kommunistische Jugend Palästinas
Peruanische Kommunistische Jugend JCP
Jugend der Kommunistischen Partei Polens
Kommunistischer Jugendverband Jugoslawiens, Serbien
Kollektive der Jungen Kommunisten, CJC, Spanien
Kommunistische Jugend Schwedens, SKU
Revolutionäre Kommunistische Jugend, RKU, Schweden
Kommunistische Jugend der Türkei, TKG
Leninistischer Kommunistischer Jugendverband der Ukraine, LKSMU
Bund der Jungen Kommunisten der USA, LYC USA
Kommunistische Jugend Venezuelas, JCV

Link ...jetzt anmelden!
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
Griechenland: Pol. Gef. im Hungerstreik
1
"Die KKE ist gegen die diskriminierende und willkürliche Behandlung eines Gefangenen, die sogar gegen die derzeitige falsche...mehr mischa NEU gestern
Mogelpackung Insolvenzverfahren?
Wer profitiert am stärksten von der hohen Zahl der Insolvenzverfahren in der BRD? - Im vergangenen Jahr gab es über 19000 I...mehr arktika 22.09.2020
Österreich: 70 Jahre Oktoberstreik
2
>>> Aufbaumythos Insgesamt erklärt sich die Langlebigkeit der Geschichtslegende vom »Oktoberputsch« weniger aus eine...mehr FPeregrin 26.09.2020
FPeregrin 26.09.2020
Polen: ReaktionärInnen verschärfen Kampf gg Fra..
2
Das Drecksgesetz ist jetzt am 27. Jan. inkraftgetreten. Dazu ein Artikel am 30. Jan. von Toni Koch und Bent Bosker im Lower...mehr arktika NEU 08.02.2021
arktika 16.11.2020
Indien: Größter Streik der Weltgeschichte
Wie die ZdA am 27.11. berichtet hat, fand am Tag zuvor in Indien der bisher größte Streik der Weltgeschichte statt, wenig z...mehr arktika 01.12.2020
Umstellung bei den XML-Newsfeeds
1
*Update: Die XML-Feeds zu den Themendossiers konnten wieder implementiert werden: Auch der alte Link zum früheren Doss...mehr AG Technik NEU 20.02.2021