DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
Diesen Artikel auf VKontakte™ posten teilen
Artikel:   versendendruckenkommentieren

Am 1.10.1949 wurde die Volksrepublik China gegründet. Damit endeten Jahrzehnte fremder Invasion, ausländischer Unterdrückung und innerer Zerrissenheit für das bevölkerungsreichste Land der Erde: die westlichen Imperialisten und die japanischen Faschisten waren vertrieben, die nationalistischen Bürgerkriegsgegner geschlagen. China sollte nun selbst über seine Geschicke bestimmen können.

Seitdem sind 60 Jahre vergangen. Unstrittig ist, dass China seitdem eine außergewöhnliche wirtschaftliche Entwicklung erlebt hat. Doch vieles andere, was in China geschieht, ist Gegenstand erbitterter Diskussionen: Droht Chinas Aufschwung für uns gefährlich zu werden, bedrohen „gelbe Spione“ (so der SPIEGEL) „unseren“ Reichtum? Oder ist es ein gesellschaftlicher Plan und die sozialistische Perspektive, die China schneller als andere Länder die Wirtschaftskrise überwinden lässt? Werden in China „Menschenrechte“ mißachtet, Minderheiten unterdrückt und „manchester-kapitalistische“ Zustände etabliert, oder ist es den Chinesen gelungen, ihr Land von einer verarmten und wehrlosen Beute imperialistischer Interessen zu einer wirtschaftlichen und politischen Macht zu entwickeln, ohne andere Nationen mit Krieg zu überziehen oder auf Kosten ganzer Kontinente zu wirtschaften? Kurzum: ist China - noch oder bereits - sozialistisch, oder - schon wieder oder immer noch - kapitalistisch?

Die SDAJ und die DKP Göttingen laden Rolf Berthold, von 1981 bis 1990 Botschafter der DDR in der VR China, ein, mit uns diese und andere Fragen zu diskutieren. Rolf Berthold hat von den 6 Jahrzehnten des Neuen China die Mehrzahl selbst - in China - erlebt. Am 30. November 2009 gibt er uns in einer öffentlichen Veranstaltung einen Einblick in die jüngste Geschichte des großen Landes - und einen Ausblick in dessen Zukunft.

veranstaltet von: SDAJ Göttingen und DKP Göttingen.

Diskussionsveranstaltung mit Rolf Berthold, Botschafter a.D.,
am Montag, den 30.11.2009, um 19 Uhr, im DGB-Haus
Göttingen
, Obere Masch 10. Eintritt frei.


Audiodateien

Wir haben sowohl das Referat von Rolf als auch die anschließende Diskussion vom 30.11.2009 aufgenommen und stellen diese Mitschnitte hier als mp3-Dateien zum Anhören/Download bereit:
- Referat als MP3-Datei (54 min., 33 sec.)
- Diskussion als MP3-Datei (83 min., 01 sec.)


Flugblätter und Plakate zum Download:


Veranstaltungshinweis:

Wir zeigen:

Militärparade zum 60. Jahrestag des Neuen China

Montag, 7.12.2009, 21 Uhr
KADENZ (Jüdenstr.) Göttingen


Veranstalter:
SDAJ Göttingen und secarts.org Ortskollektiv Göttingen



Artikel auch verfügbar in: 中文版
 
Creative Commons CC BY-NC-ND 4.0
Inhalt (Text, keine Bilder und Medien) als Creative Commons lizensiert (Namensnennung [Link] - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen), Verbreitung erwünscht. Weitere Infos.