DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
Artikel:   versendendruckenkommentieren (1)

Manche Tage f├╝hlt man sich doch sehr sprachlos. Die Realit├Ąt ├╝berholt zunehmend die Satire und man denkt nur noch: Sachen gibt┬ĺs, die gibt┬ĺs gar nicht. Im Rahmen der allgemeinen Hysterie ├╝ber den CO2-Aussto├č in der Welt hat die gr├Â├čte deutsche Versicherung Allianz AG den im Mittelalter untergegangenen Ablassbrief wieder entdeckt und frisch aufgelegt.

Großbildansicht tetzel_m.jpg (26.1 KB)
Großbildansicht tetzel_m.jpg (26.1 KB)
Johann Tetzel, der Sage nach im Elm erschlagen - sein Verkaufsschlager, den Abla├â┬č im Vorverkauf vor der S├â┬╝nde abzugeben, rechnete sich nicht wirklich, als der nieders├â┬Ąchsische Ritter Hans von Hake bei ihm einen Brief zur Beraubung eines Ablassm├â┬Ânches in nicht allzuferner Zukunft erwarb. Der geraubte Geldkasten steht heute in J├â┬╝terbog.
Ablassbriefe waren im Mittelalter eine wichtige Geldquelle der Kirche. Ausgestellt im Namen des Papstes oder eines von ihm beauftragten Bischofs oder Kardinals, versprach die Kirche den K├Ąufern der Briefe im Gegenzug f├╝r den Kaufpreis in schriftlicher Form den Erlass begangener S├╝nden. Die Alternative nach herrschender Lehre war die Erledigung der S├╝nden im eher ungem├╝tlich dargestellten Fegefeuer der H├Âlle. Der Dominikanerm├Ânch Johann Tetzel brachte den Deal auf den Punkt: "Wenn das Geld im Kasten klingt, die Seele aus dem Fegefeuer springt". Der wegen seines ausschweifenden Lebensstils st├Ąndig verschuldete Papst Leo X. trieb den Ablasshandel zur wahren Perfektion. Seine Ablassbriefe wurden in ganz Europa wie Wertpapiere gehandelt.

Ja und ├Ąhnlich dem Fegefeuer wird uns ja der von Privatautos verursachte CO2-Aussto├č heute als verantwortlich f├╝r den ┬äKlimawandel┬ô dargelegt. Schuld ist nat├╝rlich nicht das Kapital oder die Profitorientierung, sondern die Werkt├Ątigen, namentlich die Autofahrer. Dabei ist nach seri├Âsen wissenschaftlichen Erkenntnissen ohnehin nicht wahrscheinlich, dass Autofahren und CO2-Aussto├čmenge in der Welt nennenswert etwas miteinander zu tun haben. CO2-Aussto├č war und ist zu mehr als 95% ├╝berall auf der Erde st├Ąndig pr├Ąsent durch die Natur selbst, durch Vulkane, aus den Meeren, einfach ├╝berall. Auch ist bewiesen, dass in fr├╝heren Phasen der Erdgeschichte ┬ľlange vor Industrialisierung und Autoverkehr- eine deutlich h├Âhere CO2-Konzentration bestanden haben muss als heute! (Anmerkung Red.: siehe dazu unten stehenden Hinweis der Redaktion)

Aber ob es das Fegefeuer gibt oder nicht, war auch schon f├╝r die mittelalterliche Kirche eher unwichtig. Zumindest solange niemand beweisen konnte, dass es das Feuer nicht gibt. Tja und da noch keiner aus der H├Âlle zur├╝ckgekommen ist, versucht man den Gesch├Ąftstrick heute aufs Neue: Die Allianz macht es mit dem WWF zusammen vor. Man schlie├čt eine Versicherung f├╝r sein Auto ab und kauft sich von dem vorher eingetrichterten schlechten Gewissen (Der Teufel sagt. ┬äDu f├Ąhrst Auto, Du bist b├Âse!┬ô) frei durch ┬äNeutralisierung┬ô der Abgase. Wie das genau funktioniert, erkl├Ąrt uns die Allianz (http://www.allianz.de/produkte/mobilitaet/ecomotion/index.html):

Mit ECOmotion aktiv zum Klimaschutz beitragen - eine Kooperation von Allianz und WWF

Als Autobesitzer werden Sie zunehmend mit den negativen Folgen des CO2-Aussto├čes Ihres Fahrzeugs konfrontiert. Klimaschutz, Reduktion des CO2-Aussto├čes, effizientere Nutzung von Energien: Diese Themen stehen ganz oben auf der Tagesordnung. ... Sie m├Âchten bzw. k├Ânnen auf Ihr Fahrzeug nicht verzichten und wollen Ihren Beitrag zum Klimaschutz leisten?
Jeder einzelne kann bereits heute durch die reduzierte Nutzung seines Fahrzeugs zu eine verminderten CO2-Aussto├č beitragen. Doch auch den unvermeidbaren CO2-Aussto├č k├Ânnen Sie gemeinsam mit uns jetzt neutralisieren.

Mit uns haben Sie die M├Âglichkeit aktiv zum Klimaschutz beizutragen: Beim Abschuss einer Kfz-Versicherung bieten wir Ihnen die Organisation eines so genannten Emissions-Minderungszertifikats an. Mit dem Erwerb dieses CO2-Minderungszertifikats beteiligen Sie sich direkt an Projekten, die versuchen, den weltweiten CO2-Aussto├č zu reduzieren. So unterst├╝tzen Sie beispielsweise den Aufbau von Windenergieprojekten oder Investitionen in verbesserte Energieeffizienz. ... CO2 neutral fahren?
Ihr Beitrag f├╝r das Minderungszertifikat ist so bemessen, dass der CO2-Aussto├č Ihres Fahrzeugs rechnerisch kompensiert und der Gegenwert direkt in den Klimaschutz investiert wird. Auf diese Weise fahren Sie CO2-neutral. Das Produkt wurde in Zusammenarbeit mit unserem Partner, World Wild Fund for Nature (WWF), eine der gr├Â├čten Umweltschutzorganisationen weltweit, entwickelt.

Individuelle Mobilit├Ąt und Umweltschutz - ECOmotion
Was ist ECOmotion und wie funktioniert es?
Ihr Fahrzeug st├Â├čt klimasch├Ądliches CO2 aus. Wie viel, h├Ąngt von Ihrem Fahrzeugtyp und Ihren gefahrenen Kilometern ab. Wenn Sie aktiv etwas f├╝r den Klimaschutz tun m├Âchten, haben wir das richtige Produkt f├╝r Sie ┬ľ ECOmotion. ECOmotion ist eine Kfz-Haftpflichtversicherung inkl. Organisation eines CO2-Minderungszertifikats. Mit dem Erwerb des CO2-Minderungszertifikates wird der CO2-Aussto├č Ihres Fahrzeuges f├╝r ein Jahr neutralisiert. ... und das funktioniert folgenderma├čen: Sie bezahlen j├Ąhrlich einen bestimmten Betrag f├╝r CO2-Minderungszertifikate, die auf den Aussto├č Ihres Autos abgestimmt sind. Wir organisieren f├╝r Sie verwaltungskostenfrei eine CO2-Minderung durch zielgerichtete F├Ârderung von zertifizierten Klimaschutzprojekten.
Sie fahren praktisch f├╝r ein Jahr CO2-neutral, tragen aktiv zum Klimaschutz bei und ├╝bernehmen pers├Ânlich Verantwortung im Bereich Klimaschutz.

Wie lange gilt das Minderungszertifikat?
Das CO2-Minderungszertifikat ist an Ihr Fahrzeug gebunden und Sie k├Ânnen es f├╝r ein Jahr erwerben. ... Eine R├╝ckerstattung Ihres Umweltschutzbeitrages ist bei einem unterj├Ąhrigen Fahrzeugwechsel leider nicht m├Âglich.

Wo wird Ihr Beitrag investiert?
Um den sinnvollen Einsatz Ihres Beitrags zu gew├Ąhrleisten, legt die Allianz gr├Â├čten Wert auf die Kontrolle durch unabh├Ąngige Experten. So entsprechen die Projekte den Umwelt- und Sozialanforderungen des vom World Wild Fund for Nature (WWF) mitentwickelten ┬äGold-Standard┬ô aus dem Kyoto-Protokoll. Die Projekte werden von anerkannten Unternehmen zertifiziert (u.a. T├ťV S├╝d). Mit Ihrem Beitrag zu ECOmotion erhalten Sie ein Zertifikat ├╝ber Ihr pers├Ânliches Engagement zum Umweltschutz. Der CO2-Aussto├č Ihres Fahrzeuges liegt unter 140 g/km? Dann bieten wir Ihnen zus├Ątzlich eine Plakette f├╝r Ihr Fahrzeug mit der Aufschrift ┬äCO2-neutral und effizient┬ô. Die Grenze von 140 g CO2/ km entspricht der ┬äfreiwilligen Selbstverpflichtung der Kfz-Industrie┬ô und ist derzeit mit der Umweltschutzorganisation WWF als ┬äeffizient┬ô vereinbart.
Ihr Beitrag wird in folgende Projekte investiert:
  • China: Bau einer Biomasse-Heizkraftanlage

  • Neuseeland: Windkraft aus Te Apiti

  • Thailand: Biogastechnologie zur Abwasserbehandlung in der Palm├Âlindustrie



Fazit:
[knut_02.jpg]Dagegen haben dann in der Tat auch die besten Satiriker kaum eine Chance. Wie sollte man das toppen? Im Reiseb├╝ro bei Buchung eines Bums-Bombers nach Asien eine Spende f├╝rs Waisenhaus? F├╝rs Kapital: bei Entlassung von Arbeitern Zahlung an Besch├Ąftigungsstelle f├╝r arbeitslose Jugendliche? Beim Kondomkauf Zertifikat an den Kindergarten? Wir bleiben dran!

├ťbrigens betont die Allianz, dass sie von der Spende an das jeweilige ┬äKlima-Neutralisierungsprojekt┬ô keinen Anteil erh├Ąlt. Das war in der Tat beim katholischen Ablasshandel des Mittelalters anders. Aber neue Kunden wollen sie mit der Aktion nat├╝rlich einwerben.
Die Abgas-Ablassbriefe kosten ├╝brigens je nach Modell und j├Ąhrlicher Fahrleistung so zwischen 100-250 ┬Ç, genaues kann man auf der Internetseite in einem Schnellrechner selbst ermitteln. Wohl 10 Mio ┬Ç sollen da so zusammen kommen. Muss man mit den Zahlern der Ablassbriefe Mitleid haben?

Wohl kaum....



Hinweis der Redaktion:
Am Freitag, den 19.10. werden wir in Erg├Ąnzung zu diesem Artikel ├╝ber den Ablasshandel der Allianz eine Zusammenstellung zu der Frage: "Freispruch f├╝r CO2? Kohlendioxid und Klimawandel ┬ľ kaum gekannte Fakten!" an dieser Stelle ver├Âffentlichen.



 
Creative Commons CC BY-NC-ND 4.0
Inhalt (Text, keine Bilder und Medien) als Creative Commons lizensiert (Namensnennung [Link] - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen), Verbreitung erwünscht. Weitere Infos.
 


 
Kommentare anzeigen: absteigend   aufsteigend
  Kommentar zum Artikel von 127712:
Donnerstag, 18.10.2007 - 18:56

So ein Schwachsinn!