DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
≠ unsichere Verbindung! Du bist mit secarts.org über ein ungeschütztes Protokoll verbunden.

Von Dir übertragene Daten sind potentiell durch Dritte mitlesbar. Es wird empfohlen, die - etwas weniger unsichere - SSL-Verbindung (https://www.secarts.org) zu aktivieren.

ENTER WWW.SECARTS.ORG
your revolutionary tool since 2002
• Melde Dich mit Deinen Daten an:
 
?
   
0 ...nicht in der Commune? Dann gleich registrieren!
Du bist nicht allein:
Zur Zeit 6 Communarden online.
Diesen Artikel mal ganz analog lesen drucken
Artikel:   versendendruckenkommentieren


+ + + ACHTUNG, TERMINÄNDERUNG!!! + + +

Wir schreiben den 30.6.1934.

Die Hitler-Clique ist seit anderthalb Jahren an der Macht. Über 1000 Menschen werden in jener Nacht heimtückisch hingerichtet, "der Führer" selbst zittert um sein Leben. Nie kam es zu einem Prozess.

Man ist sich einig: "Der Staat handelt in höchstem Interesse." Der Thyssen-Konzern sieht bald die Zeit seiner Vorherrschaft in Deutschland für gekommen...

Wir gehen folgenden Fragen auf den Grund:
- Welcher Teil der Naziclicque wurde vom anderen eliminiert?
- Was ist der Ruf nach der "Zweiten Revolution"?
- Was haben die Monopole wie Deutsche Bank und Dresdner Bank damit zu tun?
- Welche Spielarten der faschistischen Demagogie lernen wir kennen?

Schließlich: Was sind die wichtigsten Schlussfolgerungen für Antifaschisten?



ACHTUNG, NEUER TERMIN:
30.03.2007, Beginn 20 Uhr, "Rotes Zentrum Göttingen"!


Eine öffentliche Veranstaltung der www.secarts.org-Gruppe Göttingen - Referent: Ivan
Freitag, 30.03.2007
Beginn: 20 Uhr
Rotes Zentrum Göttingen [1. Stock]
Geismar Landstr. 6,
37085 Göttingen


Eintritt frei.



 
Creative Commons CC BY-NC-ND 4.0
Inhalt (Text, keine Bilder und Medien) als Creative Commons lizensiert (Namensnennung [Link] - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen), Verbreitung erwünscht. Weitere Infos.