DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
für alle Besucher sichtbar Termin: LLL-Demo 2020
Termin vergangen.
Sonntag 12
Januar 2020
10 Uhr bis 13 Uhr Demonstration Ort: 1*** Berlin, Deutschland.
LLL-Demo 2020: Aufruf zur Teilnahme an der Demonstration im Rahmen der Liebknecht-Luxemburg-Ehrung am 12. Januar 2020 um 10.00 Uhr vom Frankfurter Tor zur Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde Dem Vermächtnis von Rosa und Karl treu bleiben!

Dem Vermächtnis von Rosa und Karl treu bleiben!

Mitte November 1917 – der Erste Weltkrieg dauerte schon länger als 3 Jahre an – schrieb Rosa Luxemburg aus dem Gefängnis an Sonja Liebknecht: »je länger das dauert und je mehr das Niederträchtige und Ungeheuerliche, das jeden Tag passiert, alle Grenzen und Maße übersteigt, um so ruhiger und fester werde ich innerlich…«.

Diese ungewöhnliche Kraft, die ihr und ebenso Karl Liebknecht eigen war, machte es unmöglich, ihre Stimmen zum Schweigen zu bringen. Und so erschlugen gedungene Mörder sie am 15. Januar 1919. Rosa, Karl und viele ihrer Mitkämpfer starben für eine bessere Welt – frei von Unterdrückung, Ausbeutung und Krieg.

Mehr als 100 Jahre sind seither vergangen. Erneut wächst die Kriegsgefahr, getrieben von wahnsinniger Aufrüstung und zerstörerischen Handelskriegen. Der Welt droht die atomare Vernichtung, droht eine unvorstellbare Umwelt- und Klimakatastrophe. Die Verantwortung hierfür trägt – wie vor einem Jahrhundert schon – die einzig vom Profitstreben getriebene kapitalistische Ordnung und in deren Rahmen in erster Linie die sich im Schlepptau des US-Imperialismus befindliche NATO. Die Verantwortung trägt auch die EU und in ihr die imperial wiedererstarkende BRD.

Wenn wir dem Vermächtnis von Rosa und Karl treu bleiben wollen, dann müssen wir fest sein wie sie. Fest und organisiert im Kampf gegen Repression, Ausbeutung, Krieg und Faschismus. Die faschistische Gefahr wächst unaufhörlich. Wir stehen gegen Umweltzerstörung und für entschiedene Maßnahmen gegen den Klimawandel, deren Auswirkungen die Ärmsten der Armen zuerst treffen. Wir bleiben fest in unserer Überzeugung, dass der Kapitalismus nicht das letzte Wort der Geschichte ist, fest in unserer internationalistischen Solidarität.

In diesem Sinne werden wir – Linke unterschiedlicher Strömungen – gemeinsam am 12. Januar 2020 friedlich unsere Standpunkte und Forderungen bekunden. Wir rufen zu einem breiten Bündnis und einer kraftvollen Demonstration auf.

LL-Bündnis, Berlin, August 2019

Link ...jetzt anmelden!
× Du bist nicht eingeloggt.

Melde Dich auf secarts.org an, um alle Termindetails anzuzeigen.
Dieses Thema als XML-Newsfeed abonnieren • tagged
Syrien
Nach Schlagwort (15 Artikel)
BesatzungspläneBundeswehr nach Nordsyrien?
US-Pläne zur Stationierung einer arabischen De-facto-Besatzungstruppe in Syrien begleiten die deutschen Bemühungen um eine Beteiligung an der "Neuordnung" des Landes. Washington will seine illegal in mehr lesen
19.04.2018 • Von German Foreign Policy
 
Gegen den deutschen Imperialismus!Anmerkungen zu einer Erklärung des Sekretariats des PV der DKP
Anmerkungen zur Erklärung des Sekretariats des PV der DKP: "Stoppt den Krieg in Syrien"* - Vorschlag für einen Handlungsplan der deutschen Kommunisten. Es hat mehrere Tage gedauert, bis das Sekretariat mehr lesen
18.02.2018 • 3 Kommentare • Von Toto Lyna
 
Aleppo, Mossul und die Hegemoniedeutsche Außenpolitiker verschärfen Sanktionsdrohungen gegen Moskau
BERLIN/DAMASKUS/BAGDAD - Angesichts eines möglichen massiven Einflussverlusts der westlichen Mächte im Nahen Osten verschärfen deutsche Außenpolitiker ihre Sanktionsdrohungen gegen Moskau. Mit wirtschaftlichen mehr lesen
24.12.2016 • Von German Foreign Policy
 
Wie man Jihadisten fördertTürkei marschiert mit deutschem Militärgerät in Syrien ein
BERLIN/ANKARA/DAMASKUS - Unter Nutzung deutscher "Leopard"-Panzer und begleitet von erklärten "Sympathien" der Bundesregierung setzt Deutschlands NATO-Verbündeter Türkei seinen Krieg auf syrischem Territorium mehr lesen
30.08.2016 • Von German Foreign Policy
 
Wenn die Bundesregierung Fluchtursachen bekämpftIm Kampf gegen Flüchtlinge kooperiert die BRD mit Autokratien
Der neueste Schlachtruf der Bundesregierung lautet, Fluchtursachen bekämpfen zu wollen, um die Zahl der hier Schutz Suchenden zu reduzieren. Es ist tatsächlich ein Schlachtruf, wird doch damit der erneute mehr lesen
09.02.2016 • Von gr
 
Krieg gegen den Terrorismus 2.0Untergang des arabischen Nationalismus und Aufstieg des "Islamischen Staates"
Obama muss sich ärgern, dass er mit seinen Positionen gegen den Irak-Krieg und gegen die Bush-Administration einstmals öffentlich aufgetreten ist. Heute wiederholt er ihr Tun. Damals trat sein Amtsvorgänger mehr lesen
21.10.2014 • 7 Kommentare • Von Toto
 
Kriegsrat gegen Syrien in NahostMerkel verlangt "Konsequenzen" - mutmaßlicher Giftgaseinsatz als Kriegsgrund?
DAMASKUS/BERLIN (27.08.2013) - Die deutsche Kanzlerin verlangt "Konsequenzen" aus dem mutmaßlichen Einsatz von Giftgas in Syrien. Der Giftgas-Einsatz, bei dem offenbar hunderte Menschen getötet wurden, mehr lesen
28.08.2013 • Von German Foreign Policy
 
Hände weg von Syrien!Imperialistische Aggression hat eine neue Stufe erreicht
Die imperialistische Aggression gegen Syrien hat eine neue Stufe erreicht. Schon mehrmals hat es Versuche der imperialistischen Staaten gegeben, einen Vorwand für eine offene militärische Intervention mehr lesen
27.08.2013 • ein Kommentar • Von SDAJ
 
Die Interessen des deutschen Imperialismus[ III ] Krieg und Intervention in Syrien
Die Deutsche Rohstoffagentur (Lobbyvereinigung der Energiekonzerne) schrieb in einer Pressemitteilung: „Vor dem Hintergrund der derzeitigen politischen Entwicklung in Syrien gibt die Deutsche Rohstoffagentur mehr lesen
06.10.2012 • Von Toto
 
Der deutsche Imperialismus in der Syrien-Krise[ II ] Krieg und Intervention in Syrien
Wenn ich die Linie des deutschen Imperialismus in der unmittelbaren Syrien-Krise analysieren will, so stelle ich fest, dass es sich um zwei Linien handelt. Fest mache ich dies vor allem an der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP), einem Thinktank des deutschen mehr lesen
29.09.2012 • Von Toto
 
Versuch eines kommunistischen Standpunkts[ I ] Krieg und Intervention in Syrien
Wie fast alle hier wissen, bin ich in der Frage Syrien doppelt beschäftigt. Zum einen als syrischer Staatsbürger aus einem kommunistischen Hause in dritter Generation, Teile meiner Familie befinden sich mehr lesen
22.09.2012 • Von Toto
 
Kriegsszenarien für SyrienBerliner Regierungsberater debattieren Planspiele für Militärintervention
BERLIN/DAMASKUS (06.03.2012) - Berliner Regierungsberater debattieren Kriegsszenarien für eine mögliche westliche Militärintervention in Syrien. Wie es bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) mehr lesen
15.03.2012 • Von German Foreign Policy
 
Nur RhetorikDeutschland mit Arabien im "Menschenrechtsdialog"
BERLIN (12.05.2011) - Mit dem diesjährigen "Arabisch-Europäischen Menschenrechtsdialog" offenbart das Auswärtige Amt in diesen Tagen den Zynismus der deutschen Menschenrechtspolitik. Die Veranstaltung, mehr lesen
14.05.2011 • Von German Foreign Policy
 
BRD rüstete syrischen Geheimdienst auf[ II ] Syrien: gemeinsamer Nenner Repression
DAMASKUS/BERLIN (30.03.2011) - Die wegen ihrer Gewalt gegen Demonstranten weithin scharf kritisierten syrischen Repressionsapparate kooperieren seit Jahrzehnten mit bundesdeutschen Stellen. Dies zeigen mehr lesen
02.04.2011 • Von German Foreign Policy
 
Berlin und Damaskus gemeinsam gegen Flüchtlinge[ I ] Syrien: gemeinsamer Nenner Repression
DAMASKUS/BERLIN (29.03.2011) - Trotz der Gewalteskalation in Syrien setzt Berlin ein Abkommen mit Damaskus zur Abschiebung unerwünschter Flüchtlinge nicht aus. Dies berichten Menschenrechtsorganisationen. mehr lesen
30.03.2011 • Von German Foreign Policy