DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
für alle Besucher sichtbar Termin: XII. Konferenz Der Hauptfeind steht im eigenen Land ++UPDATE
Termin vergangen.
Donnerstag 21
Mai 2020
bis Mo., den 25.5.2020 ganztägig Veranstaltung Ort: 1*** Berlin, Deutschland.
XII. Konferenz Der Hauptfeind steht im eigenen Land ++UPDATE: XII. Konferenz "Der Hauptfeind steht im eigenen Land", Schwerpunktthema "Zwischenimperialistische Widersprüche und Kriegsgefahr".

Mitteilung zur XII. Konferenz „Der Hauptfeind steht im eigenen Land!“
Die Konferenz, die vom 21. bis 24. Mai 2020 in Berlin stattfinden sollte, wird aufgrund der schwierigen aktuellen Situation nicht wie geplant durchgeführt.

Aber das ist nicht alles!

Auch wenn wir uns nun dieses Jahr nicht in Berlin treffen können, werden wir uns weder durch Viren noch Verbote aufhalten lassen, uns für den Frieden und den Kampf gegen den deutschen Imperialismus geistiges Rüstzeug zu erarbeiten - wie wir es seit 2009 jedes Jahr getan haben. Wir wollen uns dabei auch technisch verbessern (virtuelle Aktivitäten) und darin üben, möglichst unabhängig von Seuchen jeglicher Art und anderen Schwierigkeiten agieren zu können. Wir hoffen, dass uns viele bisherige und neue Teilnehmer unserer Konferenzen dabei begleiten werden. Unsere Aktivitäten werden spätestens zum ursprünglichen Konferenzdatum (zwischen 21. und 24. Mai 2020) beginnen.

Über Neuigkeiten und Termine werden wir regelmäßig informieren.

Wer in unseren Verteiler aufgenommen werden will, kann sich einfach bei uns melden.

Organisationskollektiv der Konferenzen „Der Hauptfeind steht im eigenen Land!

Link ...jetzt anmelden!
× Du bist nicht eingeloggt.

Melde Dich auf secarts.org an, um alle Termindetails anzuzeigen.
Diesen Artikel auf Reddit™ posten teilen
Artikel:   versendendruckenkommentieren

Die derzeitige Situation in Griechenland wird geprägt durch die massiven Angriffe der europäischen imperialistischen Staaten, insbesondere des deutschen Kapitals, und der willfährigen PASOK-Regierung unter Georgios Andreas Papandreou, die in den deutschen Medien fälschlicherweise als eine „sozialistische Regierung“ bezeichnet wird. Papandreou und sein Finanzminister stehen an der Spitze der Athener Politiker als Helfer der EU. Diese bestimmt, wie Griechenland „sparen“ soll – um den Kapitalismus in Griechenland, das imperialistische Projekt EU und den Euro zu retten.

  • Auswirkung der Wirtschaftskrise auf Griechenland
  • Gegenwehr der griechischen Arbeiterklasse
  • Griechenland: Vorreiter für den „heißen Herbst“ in Europa?

Die Veranstaltung hat am 10.09.2010 in Göttingen stattgefunden.


Audiodatei

Das Referat der Veranstaltung "Krise und Kampf in Griechenland", gehalten am 10.09.2010, GUNZ, Göttingen, steht auf www.secarts.org zum Download bereit:

- Referat als MP3-Datei (19min., 19,06 MB)


Krise und Kampf in Griechenland

 » Plakat und Flugblatt zum Download als PDF-Dateien:
Plakat / 2,66MBPlakat / SW / 994KBFlugblatt / 2,62MBFlugblatt / SW / 943KB


Großbildansicht akropolis.jpg (47.1 KB)
Großbildansicht akropolis.jpg (47.1 KB)
Mitglieder der KKE bringen an der Akropolos (Athen) ein Transparent an.
Gegen den Lohn- und Sozialraub rufen die Gewerkschaften zum Widerstand auf, organisieren Streiks und Demonstrationen – allen voran die PAME und die Kommunistische Partei Griechenlands KKE. Schon im Frühsommer folgten Tausende und trugen ihren Protest auf die Straßen.

Emmanuel Korakis, Mitglied der Kommunistischen Partei Griechenlands (KKE), beschreibt uns die wirtschaftliche Lage in Griechenland und berichtet über die aktuellen Kämpfe der griechischen Arbeiter sowie die Rolle der BRD. Wir haben zu untersuchen, wo wir den Kampf der griechischen Arbeiterklasse in der BRD zum Vorbild nehmen können: Für einen „heißen Herbst“!


gemeinsam veranstaltet von:
DKP Göttingen
SDAJ Göttingen
www.secarts.org.


 
Creative Commons CC BY-NC-ND 4.0
Inhalt (Text, keine Bilder und Medien) als Creative Commons lizensiert (Namensnennung [Link] - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen), Verbreitung erwünscht. Weitere Infos.