DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
≠ unsichere Verbindung! Du bist mit secarts.org über ein ungeschütztes Protokoll verbunden.

Von Dir übertragene Daten sind potentiell durch Dritte mitlesbar. Es wird empfohlen, die - etwas weniger unsichere - SSL-Verbindung (https://www.secarts.org) zu aktivieren.

ENTER WWW.SECARTS.ORG
your revolutionary tool since 2002
• Melde Dich mit Deinen Daten an:
 
?
   
0 ...nicht in der Commune? Dann gleich registrieren!
Du bist nicht allein:
Zur Zeit 7 Communarden online.
NEUES THEMA12.09.2019, 22:32 Uhr
Nutzer / in
Hennes

• Heiko Maas trifft Joshua Wong... Diesen köstlichen Artikel aus der Jungen Welt zur Einladung von Bild zur Regimechange-Party will ich denjenigen, die kein Abo haben, ausnahmsweise nicht vorenthalten:

Heiko #Maas selbst glaubt felsenfest, er sei amtierender Außenminister Deutschlands. So hat er es auf seiner Facebook-Seite vermerkt (»Info: Bundesminister des Auswärtigen«), so hat er es stolz seinen Eltern und auch seiner Freundin erzählt. Indes: In Wahrheit ist er nur Ministerdarsteller, Angestellter einer Firma – Claqueur in einem Theater, dessen Skripte nicht von ihm geschrieben werden. Maas versucht, diesen Missstand zu übertünchen, indem er eine angestrengte Miene macht und ab und an gravitätische Dinge äußert.

Wirkliche Außenpolitik betreibt in Deutschland bekanntlich die #Bild aus dem Hause Springer. Die nutzt wie selbstverständlich den #Bundestag, beziehungsweise dessen Dachterrasse, um die handverlesenen »hundert wichtigsten Persönlichkeiten« zu einem privaten Fest (»Bild 100«) in staatsmännischem Ambiente einzuladen. Da lümmeln dann Typen wie Vitali #Klitschko – genau, er wurde durch das Blatt vom Boxer zum Bürgermeister Kiews befördert – neben solchen wie Raed #AlSaleh herum. Richtig, der ist Chef der von der USAID finanzierten »Weißhelme« in Syrien, also Akteur in einem Bürgerkrieg, auf der unsympathischen Seite. Dazwischen tummelt sich Joshua #Wong, einer der schlimmsten Hetzer aus #Hongkong. Wong gehört zu den harten Separatisten, zu den absolut Unversöhnlichen – Motto: »Zuerst befreien wir Hongkong, dann das chinesische Festland«. Bild findet das sehr gut, #China endlich von den Chinesen zu befreien.

Und mittenmang? Unser Bundesaußenministerchen. Maas darf sein Gesicht machen, die Staffage für den #Springer-Verlag abgeben und der Welt zeigen, was an deutscher Interessenpolitik verwerflich ist – die unverfrorene Einmischung in die Angelegenheiten anderer Länder. So ist das in der BRD, der Bild-Republik Deutschland: Über die wichtigsten Fragen und Personalien entscheidet hier die Boulevardjournaille.


Link ...jetzt anmelden!

...Ansonsten natürlich die #JungeWelt abonnieren. Ist die geilste Zeitung. Null gelogen.
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
70 Jahre VR China
#VrChina Die Beilage der jW vom 25. September zum Thema lade ich hier einfach mal komplett als pdf hoch: FPeregrin 28.09.2019
Iran: Arbeiterbewegung
Zur aktuellen Lage in und um den #Iran veröffentlichte die jW gestern ein Interview mit Homayon Iwani (Volksfedadschin Irans ...mehr FPeregrin 19.07.2019
Ausstellung Alexander Dejneka und Alexander Samoc..
1
Sieht spannend aus, ist nur leider etwas weit weg, nix zum mal eben hinfahren. Schade. FAZ-Text natürlich nur schwer erträgli...mehr arktika NEU 06.01.2020
Kampagne Unblock Cuba!
2
Unterstützerformular "Unblock Cuba" für Einzelpersonnen: Vencerema 02.10.2019
Vencerema 02.10.2019
Türkei-Syrien: Abschiebung ins Kriegsgebiet
1
(...) Die Auseinandersetzung um das „Problem“ der syrischen Geflüchteten deckt somit die immer weiter zunehmenden sozialen un...mehr tolpatchow 13.08.2019
Heiko Maas trifft Joshua Wong...
Diesen köstlichen Artikel aus der Jungen Welt zur Einladung von Bild zur Regimechange-Party will ich denjenigen, die kein Abo...mehr Hennes 12.09.2019