DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
NEUES THEMA25.08.2019, 23:14 Uhr
Nutzer / in
tolpatchow

• Gem. Erklärung von 20 europ. kommunistischen Jugendorganisa. Die Revolution wird verkünden: „Ich war, ich bin, ich werde sein!“ (R. Luxemburg)
Die Jugend ist die Zukunft. Zukunft ist Sozialismus.
Die kommunistischen Jugendorganisationen sind die Vorhut im Kampf mit dem Kapital und gegen die kapitalistische Ausbeutung.

Einhundert Jahre nach der Ermordung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht, kämpfen die kommunistischen Jugendorganisationen Europas, die Vorhut der Jugend, kämpfen wir gegen die zunehmenden Angriffe des Kapitals und für unsere Rechte und Interessen. Überall in Europa können wir beobachten, dass die Diktatur des Kapitals und der Monopole offen ihr wahres Gesicht zeigt.

Heute sind wir als junge Menschen der Arbeiterklasse und der Volksschichten den Konsequenzen der in ganz Europa umgesetzten volksfeindlichen Politik ausgesetzt. Wir sind zu billigen und flexiblen Arbeitskräften für große Unternehmen geworden, ohne Arbeitsschutz und Versicherungen oder soziale Rechte. Um (zukünftige) Arbeitskraft zu schaffen, die hierfür perfekt gerüstet ist, werden soziale Dienste wie Kinderbetreuung oder Bildung ständig mit den Bedürfnissen des Kapitalismus in abgeglichen gebracht. Dies spiegelt sich in den Veränderungen des Bildungssystems in den einzelnen Ländern wider, die auf den Leitlinien der Europäischen Union beruhen. Die großen Unternehmen greifen in unsere Studienbereiche ein und verwandeln Bildung in einen Bereich der Rentabilität, um die billigen und flexiblen Arbeitskräfte auszubilden, die die europäische Wirtschaft mit wenigen reichen Profiteuren zum Wachstum führen.

Die laufenden Veränderungen lassen den Mythos entstehen, dass ein menschenwürdiges und gleiches Leben möglich ist, aber tatsächlich versuchen die Maßnahmen der bürgerlichen Regierungen, uns noch früher zu spalten und uns mit ihrer Propaganda zu indoktrinieren, den Wettbewerb zwischen den Arbeitern zu verschärfen. Die Klassengrenzen und -unterschiede kommen früh in unserem Leben zutage, 10,2% der SchülerInnen in der EU brechen die Schule ab. Wir studieren an Universitäten und zahlen Studiengebühren und/oder nehmen Studentendarlehens auf, auch für das Studium an öffentlichen Hochschulem. Diese Politik schafft eine Situation mit einer Jugend- und Arbeiterklasse, die gezwungen ist, unter schlechten Bedingungen zu arbeiten und von Land zu Land zu wandern, um überhaupt Arbeit zu finden. Heute leben in der EU 113 Millionen Menschen, d.h. 22,5% der Bevölkerung, unterhalb der offiziellen Armutsgrenze. Arbeitslosigkeit und Unsicherheit sind zu einem untrennbaren Bestandteil unseres Lebens geworden. Die Tatsache, dass 12,5 Millionen junge Menschen beruflich mobil sind, weder arbeiten noch studieren, ist hier charakteristisch. Gleichzeitig wurden Aspekte der Gesundheit und der sozialen Sicherungssysteme in Gewinnfelder für die Monopole umgewandelt und vom Kapitalismus kommodifiziert. Aus diesem Grund sind sie in weiten Teilen zu einem Privileg für diejenigen geworden, die sie sich leisten können.

Gleichzeitig werden große Summen für die Aufrüstung im Rahmen der kapitalistischen Offensive und dem verstärkten Wettstreit unter den kapitalistischen Staaten, bezüglich der Kontrolle über Energie-Ressourcen und den Waren- und Energietransportrouten, ausgegeben. Das Kriegsklima und die militärischen Vorbereitungen der Staaten und imperialistischen Allianzen, wie die NATO und der EU, verstärken sich. Der Europäische Verteidigungsfond hat dieses Jahr erneut Milliarden Euros für die Vorbereitung der Kriege von morgen bereitgestellt, PESCO und die Europäische Interventionsinitiative werden bestärkt, damit die EU in der Verteilung der Märkte nicht zurückgelassen wird. Diese Entwicklungen stellen große Risiken für die Völker Europas dar, während die Gefahr eines allgemeinen Krieges wächst.

In Europa, der EU, als eine fortgeschrittene Form der kapitalistischen staatsübergreifenden Integration, spielt eine imperialistische Allianz, mit teils im Konflikt stehenden Interessen, eine große Rolle dabei, anti-menschliche Richtlinien durchzusetzen, die auf die Jugend, die Arbeiterklasse und die Volksschichten abzielen. Während die EU in ein paar Widersprüchen mit den USA stehen, sind sie vereint gegen die Völker und unterstützen gemeinsam ihre imperialistischen Pläne.

Der Zusammenhang der Kräfte in Europa bleibt negativ gegenüber den Völkern, wie sich in den Ergebnissen der letzten Europäischen Parlamentswahlen zeigte. Die kommunistischen Parteien und kommunistischen Jugendorganisationen kämpfen weiter unter schwierigen Bedingungen. Es gibt gerechtfertigte, verbreitete Unzufriedenheit gegen die bürgerlichen Parteien die „traditionell“ herrschen und anti-menschliche Richtlinien implementieren. Es ist jedoch Fakt, dass die Neuordnung der bürgerlichen Parteien, die die europäischen Wahlen gebracht haben, nicht zugunsten der Völker passiert. Das ist der Fall, weil die Unzufriedenheit hauptsächlich gegen Parteien gerichtet war, die dem Kapital dienen. Diese Entwicklungen beweisen die große Verantwortung der europäischen Sozialdemokratie, welche die angeblich „erneuerte“ Linke beinhaltet, die populären Kräfte in die Falle der Illusion einer pro-menschlichen Wende innerhalb der EU zu locken, in manchen Fällen indem sie sich selbst als entgegenwirkende Kraft gegen Rechtsaußen präsentieren und Rechtsaußen als „Vogelscheuche“ verwenden, während in der konkreten Realität, auch bei einer verschiedenen Agenda, ihr Ziel das Selbe ist; Die Verstärkung der kapitalistischen Ausbeutung und die Erfüllung der Interessen von Monopolen.

Wir, die kommunistischen Jugendorganisationen, kämpfen weiter für die radikale Linie der Wiederherstellung und Stärkung der Arbeiter- und kommunistischen Bewegung in Europa, jenseits der tödlichen Umarmung der Sozial-Demokratie, der Verschönerung der EU oder der Illusion sie zugunsten der populären Interessen zu reparieren, während sie sie zusammen mit den rechten, den neoliberalen, den reaktionären und den anti-menschlichen Richtlinien implementieren. Das Volk und die Jugend müssen eine kämpferische Antwort auf rassistische und faschistische Kräfte geben. Sie müssen eine Antwort geben auf den Antikommunismus und den Angriff gegen populäre Freiheiten, welche gestärkt und als Speerspitze gegen die Arbeiterbewegung verwendet werden.

Der Klassenkampf ist nicht vorbei. In Europa werden militante Bewegungen ausbrechen, wie in den letzten Monaten, beispielsweise die Streiks bei Amazon (in Spanien und Deutschland), die Mobilisierung in großen Arbeitsplätzen und in den Straßen in Frankreich und Ungarn gegen die Unsicherheit und Arbeitslosigkeit in ganz Europa, die Schülerbewegung von hunderttausenden in Italien. All diese Kämpfe basieren auf den objektiven Grundlagen der sich verschärfenden Probleme der Arbeiter und der Jugend. Diese allgemeine Unzufriedenheit ist der Treibstoff für unsere Revolutionären Thesen und Taten, und er wird nie ausdörren, solange der Kapitalismus existiert. Die Kommunisten werden sicherstellen, dass er nicht verschwendet wird....
NEUER BEITRAG25.08.2019, 23:16 Uhr
EDIT: tolpatchow
25.08.2019, 23:17 Uhr
Nutzer / in
tolpatchow

...Wir kämpfen für ein Europa des Sozialismus, ein Europa der Arbeiter- und Menschenrechte, des sozialen Fortschritts, der Solidarität, des Friedens und der Zusammenarbeit. Aus den Fesseln der imperialistischen Allianzen befreit, sodass die Völker in jedem Lande die Kraft und den Wohlstand, den sie produzieren, in ihren eigenen Händen halten. Um diese Perspektive heute zu stärken, um die Arbeiter-Volks-Opposition gegen die kapitalistischen Regierungsmaßnahmen zu stärken, um die Kräfte im täglichen Konflikt gegen das Kapital zu sammeln, brauchen die Völker starke kommunistische Parteien und kommunistische Jugendorganisationen in jedem Lande und in jeder Stadt, in jedem Arbeitsplatz, jede Universität, jeder Schule, jeder Nachbarschaft.

Wir, die kommunistischen Jugendorganisationen Europas, kämpfen aktiv in der Arbeiterbewegung gegen Arbeitslosigkeit und Unsicherheit am Arbeitsplatz. Wir kämpfen für eine echte Erhöhung der Löhne, eine Senkung der Arbeitsstunden und die Sicherung der gegenwärtigen Rechte für junge Arbeiter. Wir kämpfen zusammen für eine militante Schülerbewegung und für öffentliche und frei zugängliche Bildung für alle Schüler.

Wir kämpfen für das Recht auf freie und kreative Zeit, für das Recht auf Sport und Kultur. Wir mobilisieren die Jugend, Sport- und Kulturprogramme, im Kontrast zu den hauptsächlich teuren und manchmal eintönigen Möglichkeiten, die der Kapitalismus nur denen bietet, die es sich leisten können.

In Zeiten wachsender Obdachlosigkeit in Europa und steigenden Mietkosten kämpfen wir für das Recht auf Wohnen. Wir kämpfen für die Möglichkeit, dass die Jugend und junge Familien alleine leben und aus dem Elternhaus ausziehen können. Wir kämpfen dafür, dass die Arbeiterklasse und die Volksschichten unter angemessenen Bedingungen leben können.

Wir kämpfen gegen NATO, USA, EU, alle imperialistischen Kräfte und Allianzen, gegen alle imperialistischen Interventionen. Wir haben in den heutigen Kämpfen die Pflicht unsere Stimmen mit den Friedensbewegungen zu vereinen. Wir stehen auf der Seite der Völker, die von der imperialistischen Aggression anvisiert sind. In einer Periode in der sich die inter-imperialistischen Widersprüche und die Gefahren eines allgemeinen Krieges verschärfen, wird das Kapital aggressiver gegenüber den Völkern, mehr und mehr Opfer für die Profitabilität verlangend. Wir stärken den Kampf gegen das Kapital, wir kämpfen für eine Gesellschaft ohne Kriege, Armut und Flüchtlinge. Wir sind auch diejenigen, die die Verantwortung tragen, den Aufstieg des Faschimus, der Hass, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit verbreitet, und Europa ein weiteres Mal bedroht, zu konfrontieren.

Wir kämpfen für den Umweltschutz. Die Kommerzialisierung der Umwelt, die Monopolgruppen, das Streben nach Profit ist schuld für ihre Zerstörung. Deshalb ist die Zerstörung der Umwelt in die DNA der kapitalistischen Produktionsweise eingraviert. Die kommunistischen Jugendorganisationen stehen im Konflikt mit den Monopolgruppen und der EU, die die Umwelt zugunsten von Unternehmensprofiten zerstören. Gleichzeitig denunzieren wir die Bemühungen mancher Sektoren des Kapitals, die ein Interesse an grüner Industrie und industrieller Rekonversion haben, für ihre Interessen die Jugendbewegungen als Druck auf die Regierungen zu verwenden. Diese Sektoren des Kapitals streben nach ihrem Profit und können nicht unsere Verbündeten im Kampf für den Umweltschutz sein.

Kommunistische Jugendorganisationen Europas, wir stärken unseren Eingriff in die Arbeiter-, Studenten- und Schülerbewegung. Wir entlarven den Charakter der Politik der bürgerlichen Regierungen, der EU, der Imperialisten. Wir zeigen der Jugend, der Arbeiterklasse und den Volksschichten, dass die einzige Alternative zur Welt, in der wir leben, Sozialismus ist. Der Sturz der UdSSR und der anderen sozialistischen Staaten Europas, der Sieg der Konterrevolution ist nur temporär. Das kapitalistische System, in seiner letzten, imperialistischen Stufe, verrottet und stirbt. Seine Widersprüche können nicht überwunden werden. Die Worte Rosa Luxemburgs sind ein Jahrhundert später immernoch wahr:

„ Ihr stumpfen Schergen! Eure „Ordnung“ ist auf Sand gebaut. Die Revolution wird sich morgen schon „rasselnd wieder in die Höh´ richten“ und zu eurem Schrecken mit Posaunenklang verkünden: ich war, ich bin, ich werde sein!” (Rosa Luxemburg 1919).
Unterzeichnede Orgaisationen:

Austria:
Kommunistische Jugen Österreichs (KJÖ)

Croatia:
Young Socialists of the Socialist Workers’ Party of Croatia

Cyprus
United Democratic Youth Organisation (EDON)

Czech Republic
Communist Youth Union, KSM

France
Mouvement jeunes communistes de France (MJCF)

Germany
Socialist German Workers Youth, (SDAJ)

Great Britain
Young Communist League of Britain

Greece
Communist Youth of Greece (KNE)

Ireland
Workers’ Party Youth, (WPY)
Connolly Youth Movement (CYM)

Italy
Front of Communist Youth (FGC)

Netherlands
Communist Youth Movement (CJB)

Portugal
Portuguese Communist Youth (JCP)

Russia
Leninist Communist Youth Union of Russian Federation (LKSM RF)
Revolutionary Communist Youth League (Bolsheviks), (RKSMb)

Serbia
Young Communist League of Yugoslavia (SKOJ)

Spain
Collectives of Young Communists (CJC)
Communist Youth Union of Spain (UJCE)
Communist Youth of Catalonia (JCC)

Turkey
Communist Youth of Turkey (TKG)

Link ...jetzt anmelden!

#sdaj
#kne
#Europa
JPG-Datei • Bild öffnen ...ohne Wasserzeichen: anmelden! 15667677514351707234286.jpg
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
Mehr als 50 Jahre 'Agent Orange'
Wo gehört es hin? Kann man dies 'Geschichte' nennen? Das Gift, das bleibt, Spektrum vorgestern, hier: FPeregrin 17.06.2019
Ecuador liefert Assange aus
6
Is' schon 'ne ganze Weile (13. Juni 2019) her, aber trotzdem noch - zeitlos - aktuell: eine Einschätzung zw. Bewertung einer ...mehr arktika NEU 27.08.2019
arktika NEU 27.08.2019
retmarut 11.04.2019
Kramp-Karrenbauer wird neue Kriegsministerin
8
Daß die mittelbare Bewerbung von THC-haltigen Pflanzenteilen nun als explizites Signum von Antimilitarismus bewertet werden k...mehr FPeregrin 01.08.2019
arktika 01.08.2019
FPeregrin 25.07.2019
Kulturrevolution: Nie Yuanzi gestorben
2
Aber was soll man machen wenn linke, kommunistische Medien die Meldung vom Tod nicht bringen? Einfach ignorieren? Nie war sch...mehr tolpatchow NEU 09.09.2019
E Erika NEU 09.09.2019
Reaktionärer Angriff auf das Staatsbürgerschaftsr..
12
Den Charakter der Gesetzesreform richtig dargestellt heute von Ulla Jelpke in der jW: Deutschtümelnde Willkür Änderung...mehr FPeregrin 29.06.2019
FPeregrin 21.06.2019
FPeregrin 08.03.2019
Warum ist China nach wie vor ein Entwicklungsland?
1
Interessanter und einleuchtender Text, danke! Leider ist der link nicht funktionsfähig, magst du den noch mal nachbessern? :-...mehr juventud87 31.05.2019