DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
24.02.2019, 13:58 Uhr
Nutzer / in
FPeregrin

• Weiche Zahlen - hartes Grinsen? Die großzügige Umwandlung von Zeichenkombinationen in Smileis bringt m. E. mindesten einen enervierenden Nebeneffekt mit sich: Das teilweise Umwandeln von Zahlenangaben in Klammern in Grinser. Geht das weniger großzügig? Vielleicht wenigstens eine Nase (-) voraussetzend?

Auch so: Die nicht umgewandelten Similies erkennt der Netzling in der Regel auch so als solche, die Zahlen sind schwerer rekombinierbar. Ich halte also die umgekehrte Priorität für wünschenswert: Zahlen hart, Gesichter weich!

Nix för ungood!
24.02.2019, 14:58 Uhr
 Kollektiv 
AG Foren-Tscheka
Ja, die smiley-Erkennung wird etwas strikter gehandhabt werden, wir experimentieren hier noch zwischen Notwendigkeit und Überinterpretation. Verkompliziert wird die Sache dadurch, dass in den 15 Jahren der Existenz dieses Forums auch alle möglichen alten Schreibweisen berücksichtigt werden wollen, da wir leider kein durchgehend einheitliches Schema für Smilies hatten. Aber hier werden wir schon ein sinnvolles Mittel finden. Ein wenig Geduld noch, bitte.
24.02.2019, 17:07 Uhr
Nutzer / in
FPeregrin

"Ein wenig Geduld noch, bitte. "

Keine Sorge: Geduld habe ich! - Ich weiß aber natürlich nicht, woran gerade gebastelt wird und welche Probleme erkannt sind. Ich schlage also lieber früher mal an als später, wenn's recht ist.
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
Ränge: ausgerechnet ...
1
Da wurden eben mal alle auf einmal befördert 8-) Fehler ist korrigiert, danke für den Hinweis. AG Foren-Tscheka 26.04.2019
China in Afrika
Hier eine Kritik aus dem bürgerlichen, aber stets lesbaren Standard: derstandard.at Chinas vermeintliche Geschenke an A...mehr mischa 08.12.2018
"Bio"-Kunststoffe & die Kohlendioxid-Bilanz
Was wir schon bei der Erzeugung von "Bio"-Kraftstoffen und ähnlichem Tinnef erleben, kann sich bei "Bio"-Kunststoffen wiederh...mehr FPeregrin 10.12.2018
Internationale Solidarität mal anders herum
Boliviens Präsident Evo Morales lieferte gerade Cesare Battisti an Italien aus. Die extreme Rechte (nicht nur in Italien) fei...mehr retmarut 15.01.2019