DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
≠ unsichere Verbindung! Du bist mit secarts.org über ein ungeschütztes Protokoll verbunden.

Von Dir übertragene Daten sind potentiell durch Dritte mitlesbar. Es wird empfohlen, die - etwas weniger unsichere - SSL-Verbindung (https://www.secarts.org) zu aktivieren.

ENTER WWW.SECARTS.ORG
your revolutionary tool since 2002
• Melde Dich mit Deinen Daten an:
 
?
   
0 ...nicht in der Commune? Dann gleich registrieren!
Du bist nicht allein:
Zur Zeit 15 Communarden online!
NEUES THEMA17.12.2019, 23:03 Uhr
 Kollektiv 
AG Technik
• Die BRD will deine Passwörter im Klartext! Eine fixe Idee des Bundesjustizministeriums macht die Runde, und auch, wenn noch nicht klar ist, ob es der Referentenentwurf zum Gesetz bringt, muss man das ernst nehmen: unter dem wohlklingenden Titel "Gesetz gegen Rechtsextremismus und Hasskriminalität" kommt ein echtes Überwachungsmonster daher.

Dort werden sog. Telemediendienste, wie bspw. auch secarts.org, den "Telekommunikationsdiensten" (ISPs, Telefonanbietern) gleichgestellt. Gleichzeitig erhebt der Staat eine Auskunftspflicht zu Passwörtern, im Klartext. Ohne jetzt weiter im Detail auf die (unausgegorenen) technischen Feinheiten im Gesetzesentwurf einzugehen, wollen wir daher an dieser Stelle klarstellen:

secarts.org kennt eure Passwörter nicht. Einfach aus dem Grund, weil wir sie nie speichern oder übermitteln - sie werden bei eurer Anmeldung oder bei Passwortänderung mit einer starken Einwegverschlüsselung gespeichert, bei jedem Anmeldevorgang werden nur noch die verschlüsselten "hashs" eurer Eingabe mit den solcherart hinterlegten verglichen. Sind sie identisch, ist das Passwort korrekt.

Damit befinden wir uns auf der Höhe des geforderten Datenschutzes, wir werden daran nichts ändern. Falls es irgendwelchen Kräften gelingen sollte, in unsere Datenbanken einzubrechen, finden sie dort nur Kauderwelsch. Auch in Zukunft, wenn der Verfassungsschutz nicht mehr - laut Behauptung - "gegen rechts", sondern - auftragsgemäß - insbesondere gegen links losballert, können wir also beim besten Willen nichts verraten, was wir nicht kennen. Diese Mühe kann man sich also sparen - und niemand muss Sorge haben, dass auch noch euer Netflix- oder Amazon-Zugang offen steht, weil ihr mal wieder gleiche Passwörter für alle möglichen Seiten verwendet habt. Solltet ihr trotzdem nicht machen. Echt!

#DSGVO
#Datenschutz
NEUER BEITRAG18.12.2019, 12:59 Uhr
Nutzer / in
arktika

Die BRD will deine Passwörter im Klartext! Besonders überraschend ist so 'ne Idee ja nicht. Eher konsequent in der Zunahme der Dreistigkeit ihrer "Wünsche". Und aktuell sind gerade mal wieder/immer noch "Rechtsextreme" als die angesagt, gegen die angeblich vorgegangen werden soll. Für's nächste Mal sind dann die anderen 'üblichen Verdächtigen' noch im Lostopf, die frommen Brüder und Schwestern und die Kinderficker. - Mal sehen, wie lange es dauert, bis dann auch noch die "Umweltfrevler" (natürlich nicht die Konzerne) mit in die Trommel dürfen.

Und zunehmende technische Möglichkeiten bringen eben leider auch zunehmende technische Möglichkeiten der Gegenseite mit sich (auch wenn die uns sowieso aufgrund besserer Ausstattung und Finanzen überlegen ist) und - zumindest noch - den Wunsch nach Legalisierung des Machbaren/Gemachten.
Deshalb kann man es nicht oft genug sagen, versucht ein bißchen diskret im Netz zu sein, und das gilt für immer und überall.
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
CaptK
yrbis
Covid-19 in der Schweiz
NEU
Die Schweiz hat das (angeblich) zweitbeste Gesundheitssystem der Welt, auf jeden Fall eines der teuersten; genutzt hat das in...mehr CaptKyrbis 17.04.2020
Chinas Raumfahrtprogramm
NEU
Dazu ein Artikel in der jW vom 9./10. Mai von AFP/dpa/jW Sicher wieder in China gelandet Erfolgreiche Weltraummission: Rü...mehr arktika 14.05.2020
MERCOSUR
NEU
jW heute: Mercosur vor Zerreißprobe Staatenbund »Gemeinsamer Markt Südamerikas« steht vor fundamentaler Richtungsentsch...mehr FPeregrin 05.05.2020
Suche geeignete Organisation zum spenden
2
Was mir spontan noch einfällt: - seawatch , analog zu Seebrücke - Rote Hilfe, Prozeßkosten- und Prozesse politisch beglei...mehr arktika 09.03.2020
C CaptKyrbis 09.03.2020
Griechenland: Manolis Glezos gestorben
2
Im Feuilleton der jW vom 4. April findet sich auch eine Würdigung von Manolis Glezos durch Hansgeorg Hermann: Der letzte P...mehr arktika NEU 07.04.2020
arktika NEU 01.04.2020