DE
       
 
0
unofficial world wide web avantgarde
≠ unsichere Verbindung! Du bist mit secarts.org über ein ungeschütztes Protokoll verbunden.

Von Dir übertragene Daten sind potentiell durch Dritte mitlesbar. Es wird empfohlen, die - etwas weniger unsichere - SSL-Verbindung (https://www.secarts.org) zu aktivieren.

ENTER WWW.SECARTS.ORG
your revolutionary tool since 2002
• Melde Dich mit Deinen Daten an:
 
?
   
0 ...nicht in der Commune? Dann gleich registrieren!
Du bist nicht allein:
Zur Zeit 8 Communarden online.
21.06.2019, 00:15 Uhr
Nutzer / in
Jaimee
Jaimee
• Deutsche Tanker brauchen Nato-Geleitschutz... So weit isses also schon:

Deutsche Tanker brauchen Nato-Geleitschutz

...Durch Beschuss oder eine Haftmine - das muss die Untersuchung klären - wurde der Tanker "Kokuka Courageous" in der Straße von Hormuz so schwer beschädigt, dass die Crew von Bord gerettet werden musste. Betreiber des Schiffs ist die Schulte Group mit Sitzen in Hamburg und Singapur; Eigentümer sind Japaner. Am selben Tag wurde ein norwegischer Tanker angegriffen. Und nun schießt der Iran auch noch eine US-Drohne ab, nachdem zuvor US-Drohnen das Videomaterial geliefert hatten, wonach der Iran hinter den Angriffen auf die Tanker steckt.

Deutschland hängt vom Handel ab. Und der wird bedroht

Müsste Deutschland da nicht hellhörig werden? Das Land verdankt seinen Wohlstand und die Finanzierung seiner Sozialsysteme dem globalen Export und der ungehinderten Handelsschifffahrt auf allen internationalen Seewegen. Es hätte gewaltige Folgen für die Bürger, wenn dieses Erfolgsmodell bedroht wäre. Gemessen daran überrascht die Unbekümmertheit in Medien und Politik. Deutschland verhält sich, als sei es nur Zuschauer bei einem Konflikt zwischen den USA und dem Iran. Und nicht direkt betroffen.

Die naheliegenden Fragen hat der frühere Bundesverteidigungsminister Volker Rühe (CDU) beim Tagesspiegel-Talk "Die neue deutsche Frage: Ist uns Sicherheit zu wenig wert" am Montag im Zeughaus aufgeworfen: Wer steckt hinter dem Angriff? Welche Erkenntnisse hat die Bundesregierung? Und was gedenkt sie zu tun, um eine Wiederholung zu verhindern?

Diese Fragen werden weder ernsthaft gestellt noch ernsthaft beantwortet. Öffentlich werden allenfalls Nebenaspekte diskutiert wie die Frage, ob man den Beweisen trauen dürfe, die die USA für ihre Behauptung vorlegen, dass Irans Revolutionsgarden die Angriffe auf insgesamt vier Tanker in den letzten Wochen verübt haben. Gewiss darf man misstrauisch sein. Aber wie vertrauenswürdig ist umgekehrt der Iran, wenn er jede Verwicklung trotz der Indizien abstreitet?...


#Iran
#BRD
#USA
#Oeltanker
#Hormuz

Link ...jetzt anmelden!
21.06.2019, 01:14 Uhr
Nutzer / in
FPeregrin

Naja, BLÖD sabbelt sich schon seit Tagen heiß:
Link ...jetzt anmelden!
• Hier gibt's was extra: mehr Debatten aus den www.secarts.org-Foren
75. JT des Warschauer Aufstands
2
>>> »Komm, rote Pest« Es ist in der Forschung und historischen Publizistik viel darüber diskutiert worden, was die Sowj...mehr FPeregrin 02.08.2019
FPeregrin 02.08.2019
Polen: Solidarität mit der KPP
Der sporadische Charakter unserer Solidarität mit den Kommunisten Polens geht mir schon lange auf den Keks. In der Hoffnung, ...mehr FPeregrin 16.06.2019
Kuba wird sich nie der Solidarität mit Venezuela ..
1
Venezuelas Gesundheitsminister Carlos Alvarado hat am Dienstag (Ortszeit) die erste Lieferung humanitärer Hilfsgüter des Rote...mehr mmp1994 18.04.2019
Buchenwald Außenlager: Bratwurstmuseum?
Ich bin ja auch für manchmal durchaus "schlechten Geschmack" und Bemerkungen, die nicht alle mögen, bekannt, aber die Idee, a...mehr arktika 31.01.2019
Nationaler Volkskongress in China
Gestern begonnen: nationaler Volkskongress in der #VRChina. Die #FAZ schäumt schon vor Wut: Während sie sich zuvor mit Ge...mehr juventud87 06.03.2019